Switzerland

X Æ A-12? Elon Musk und Grimes müssen Sohn umbenennen – passen aber nur eine Stelle an

Elon Musk hat seinem Sohn einen rechtswidrigen Namen gegeben. Bild: AP

X Æ A-12? Elon Musk und Grimes müssen Sohn umbenennen – passen aber nur eine Stelle an

Das kalifornische Gesetz liess den ursprünglichen Namen «X Æ A-12» für das Neugeborene von Elon Musk und seiner Partnerin nicht zu. Jetzt haben die Eltern diesen an einer Stelle angepasst.

Tesla-Chef Elon Musk und seine Lebensgefährtin, die Musikerin Grimes, haben den ungewöhnlichen Fantasienamen ihres Sohnes umgeändert. Nach kalifornischem Recht seien normale Zahlen darin nicht erlaubt, römische dagegen schon.

Damit wurde aus «X Æ A-12» der neue Name «X Æ A-Xii». Das teilte Mutter Grimes einem User mit, der sich nach der Namensgebung unter ihrem letzten Instagram-Bild erkundigte. Die römische Zahl würde sowieso besser aussehen und ein Bindestrich im Namen sei erlaubt, erklärte die 32-Jährige dort.

So wird der Name ausgesprochen

Elon Musk erklärte in einem Podcast mit Joe Rogan, wie der aussergewöhnliche Name seines am 4. Mai geborenen Sohnes ausgesprochen wird: Das X werde ganz normal ausgesprochen. Das Æ wird wie das englische Wort für Asche, also «Ash», ausgesprochen. A-Xii bleibe einfach A-12. So würde der ganze Name in etwa so klingen: «Exäsch Ay-Twelf».

Warum dieser Name? Das erklärte Grimes bereits zwei Tage nach der Geburt von X Æ A-Xii auf ihrem Twitter-Account: «X ist die unbekannte Variable, Æ steht in meiner Elfensprache für Liebe und künstliche Intelligenz. A-12 bezieht sich auf unser Lieblingsmilitärflugzeug. Es ist schnell, gut im Gefecht, aber friedlich. Das A steht für meinen Lieblingssong 'Archangel'.»

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden

Neue Transportvision von Tesla-Gründer Elon Musk

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Forscher finden möglichen Grund für schweren Covid-19-Verlauf

Der Krankheitsverlauf von Patienten, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, kann sehr unterschiedlich sein – das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse aus den bisherigen Forschungen zu Sars-CoV-2. Aber welche Faktoren bestimmen, wie schwer ein Patient an Covid-19 erkrankt? Forscher gingen jetzt der Annahme nach, der Krankheitsverlauf hänge damit zusammen, an welcher genetischen Version des Virus ein Mensch erkrankt.

Wissenschaftler fanden zwei Hauptversionen des Coronavirus Sars-CoV-2 …

Link zum Artikel

Football news:

Arteta über die Abwesenheit von Guendouzi in der Anwendung: Einige Dinge müssen sich ändern, aber das passiert nicht
Klopp über den Champions-League-Korridor von City: das brauche ich nicht. Wir Feiern keine Veranstaltungen vor einer Woche
Inter wird den Transfer von hakimi nach Saisonende bekanntgeben
Zidane über Hames Worte über Real Madrid: ich verstehe ihn. Er will mehr spielen, und das ist in Ordnung
Griezmanns Umfeld ist empört über Barça-Verhalten. Dort glaubt man, dass Messi einen Unterschied machen kann
Generaldirektor achmata über Glushakov: wir sind mit ihm zufrieden. Wir werden die Zukunft am Ende der Saison besprechen
Arteta über 4:0 gegen Norwich: Arsenal bewegt sich in die richtige Richtung