Switzerland

Wer braucht schon eine Million? Berner gewinnt im Lotto – und holt das Geld nicht ab

Wer braucht schon eine Million? Berner gewinnt im Lotto – und holt das Geld nicht ab

Ein unbekannter Glückspilz hat im Schweizer Zahlenlotto eine Million gewonnen, den Gewinn aber nicht abgeholt. Nun wird das Geld sehr wahrscheinlich für gemeinnützige Projekte verwendet.

Swisslos-Sprecher Willy Mesmer bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht in der «Berner Zeitung». Die unbekannte Person hatte am 25. April 2020 kurz vor 17 Uhr die Shell-Tankstelle in Muri bei Bern betreten und dort einen Lottoschein abgegeben. Es war die perfekte Zahlenkombination, wie sich am selben Abend herausstellte.

Daraus wird wohl nix … Bild: tenor.com

Einige Tage später ging der Glückspilz wieder in den Tankstellenshop und liess sich die sogenannte Gewinneinforderungs-Quittung ausstellen. Diese traf aber nie bei Swisslos ein.

Auch ein Aufruf der Lotteriegesellschaft Anfang Oktober half nichts. Viele vermeintliche Gewinner meldeten sich mit abenteuerlichen Geschichten – nicht aber der wahre Glückspilz.

Theoretisch könnte diese Woche noch ein Couvert mit Poststempel vom 24. Oktober eintreffen, sagte Mesmer. Allerdings gehe er nicht davon aus, dass dies der Fall sein werde. So dürfte die Million an die kantonalen Lotteriefonds weiterverteilt werden und so gemeinnützigen Projekten zugute kommen.

Dass Lottospieler ihre Gewinne nicht abholen, kommt laut Mesmer häufig vor. «Im Geschäftsjahr 2019 haben wir 13.7 Millionen Franken nicht abgeholte Gewinne ausgewiesen.» Allerdings handle es sich dabei um die Summe aus vielen kleinen Gewinnen. (sda)

Sparen like a pro: Diese 23 Leute machen es vor

Wenn Erwachsene mit Geld umgehen würden, wie es Kinder tun

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 8 Punkte zeigen die aktuelle Lage der Schweiz in der Coronakrise

In den letzten Tagen zeigen die Corona-Neuansteckungen in der Schweiz steil nach oben. Die Hospitalisationen ziehen ebenfalls an – wenn auch noch auf tiefem Niveau. Um die Situation genauer darzustellen, schauen wir auf verschiedene Statistiken rund um das Coronavirus in der Schweiz.

Fallzahlen, Testvolumen, Positivitätsrate, Hospitalisationen, Todesfälle – es gibt einige Statistiken, welche zusammen ein Bild von der Corona-Krise ergeben. Stefan Kuster, Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit (BAG), erklärte kürzlich wieder, dass es sich nicht lohne, die Fallzahlen mit jenen im März/April zu vergleichen, weil damals viel weniger getestet wurde.

Auffallend ist in den letzten Tagen: Die einst vom BAG als Grenze für Risikogebiete definierten …

Link zum Artikel

Football news:

Vatikan über Maradona: der Papst gedenkt ihm im Gebet und erinnert liebevoll an seine treffen in der offiziellen Residenz von Papst Franziskus im Vatikan auf den Tod des ehemaligen argentinischen Fußball-Nationalspielers Diego Maradona
Flick über das 3:1 gegen Salzburg: sehr zufrieden mit der Leistung der Bayern. Neuer ist ein Weltklasse-Torhüter
Tyson über Maradona: wir wurden oft verglichen. Er war einer meiner Helden und Freund
Die Zeremonie des Abschieds von Maradona findet im Präsidentenpalast statt und wird 48 Stunden dauern. 1 Million Besucher erwartet
Bruna, Sancho, Tadic und Cosens sind Anwärter auf den Titel des besten Spielers der Woche in der Champions League
Habib reagierte auf Maradonas Tod: Einer der größten. Millionen lieben Fußball wegen ihm
Gasperini über das 2:0 gegen Liverpool: das ist unglaublich. Atalanta hat seinen Fußball gespielt