Switzerland

Was für eine Fahrt! Gisin führt mit über halben Sekunde Vorsprung nach 1. Lauf

Im letzten Riesenslalom vor der WM müssen die Frauen am Kronplatz im Südtirol einen anspruchsvollen Hang bezwingen. Wohl den schwierigsten der ganzen Saison. An der steilsten Stelle der Piste beträgt die Neigung 61 Prozent. Um diesen Riesenslalom schnell zu meistern, braucht es viel Selbstvertrauen und Risikobereitschaft.

Attribute, die auf Michelle Gisin (27) zutreffen. Und wie! Im 1. Lauf deklassiert die Engelbergerin ihre Konkurrenz regelrecht. Und dies, obwohl ihr im zweiten Streckenteil ein Fehler unterläuft. Auf der unruhigen Piste in der es immer wieder stark rattert, dreht Gisin im Schlussteil nochmals richtig auf. Die 27-Jährige führt 56 Hundertstel vor der Amerikanerin Mikaela Shiffrin (25). Auf Rang drei ist die Italienerin Federica Brignone (30) mit 67 Hundertstel Rückstand. Der erste Riesenslalom-Sieg für Michelle Gisin liegt nach der Halbzeit zum Greifen nah.

«Ein brutaler Kampf»

«Es war ein brutaler Kampf. Unten habe ich mich durchgekämpft. Im Steilhang geht es richtig ab. Es schüttelt und rüttelt. Ich bin sehr zufrieden, dass mir im unteren Teil eine solche Fahrt gelungen ist», so Gisin gegenüber «SRF». Lara Gut-Behrami (29) hat ihre Rückenprobleme überwunden. Der Tessinerin gelingt auch keine fehlerfreie, dafür eine schnelle Fahrt. Sie verliert nur eine Hundertstel auf das Podest. Letztmals stand Gut-Behrami 2017 in Maribor auf dem Treppchen.

Eine Schrecksekunde gabs für Wendy Holdener (27). Die Schwyzerin erwischt im steilen Gelände einen Schlag und stürzt. Kopfvoran prallt sie im Schnee auf. Glücklicherweise steht sie wenig später auf und kann Entwarnung geben.

Football news:

Moreno hat in den letzten 5 Spielen 6 Tore für Villarreal erzielt
Zagreb-Trainer: In den Spielen gegen Krasnodar haben wir gezeigt, wie gut wir sind. Nur an der Umsetzung muss gearbeitet werden
Ole-Gunnar Sulscher: Auf Manchester United warten drei wichtige Wochen, die Spiele gegen Chelsea, Leicester. Wir sind selbstbewusst
Gattuso über Granada: Wenn Napoli die Zeit so tötete, würden wir in der Presse verschmiert
Jacko ist der beste Torschütze der Roma im Europapokal. Er erzielte in der 23.Minute den Anschlusstreffer für Totti. Es ist sein 29.Tor für die Römer im Europacup (ohne Rücksicht auf die Qualifikationsrunden)
Miquel Arteta: Wir haben Benfica zwei Tore geschenkt. Es wäre ärgerlich,aus der Europa League zu fliegen, sagte Arsenal-Trainer Miquel ArtetaLigi
Milan schoss 18 Elfmeter pro Saison. Das war das beste Ergebnis in den Top 5 der europäischen Ligen