Switzerland

Wahlen in der Stadt Bern: Wird Teuscher die letzte Mohikanerin in einem Männergremium?

Im wahrscheinlichsten Szenario sitzen in der nächsten Legislatur vier Männer in der fünfköpfigen Stadtregierung. Ein Problem, findet eine Genderforscherin.

Nach dem Rücktritt von Ursula Wyss (links) könnte Franziska Teuscher während der nächsten vier Jahre die einzige Frau im Gemeinderat sein.

Nach dem Rücktritt von Ursula Wyss (links) könnte Franziska Teuscher während der nächsten vier Jahre die einzige Frau im Gemeinderat sein.

Foto: Franziska Rothenbühler

«Frauenwahlen», wohin man schaut, zuletzt in Biel und Ostermundigen, wo am Wochenende jeweils mehr Frauen als Männer in die Regierung gewählt wurden. Damit setzt sich ein Trend fort, der letztes Jahr von der Kampagne «Helvetia ruft» und vom Frauenstreik zünftig befeuert wurde und sich auch bei den nationalen Wahlen niederschlug: Frauen drängen verstärkt in die Politik – und werden tendenziell immer öfter gewählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Schwartz über Dynamo: der Eindruck vom Trainingsgelände ist ausgezeichnet
Stürmer Metz Gyan ist im September bester Spieler der 1.Liga. Er ist der Anführer des Torschützenkönigs, Ibrahim nyan, der im September vom französischen Fußball-Verband (UNFP) zum besten Spieler der Liga 1 gewählt wurde
Miranchuk ist fähig, in fast jedem Klub der Welt zu spielen. Ex-Mittelfeldspieler Loko Drozdov über den Neuling Atalanta
Bale über den Startschuss für Tottenham: Ich bin noch nicht ganz fertig. Der Waliser Stand nach seiner Rückkehr zu Real Madrid erstmals in der Startelf
Ex-Barça-Trainer Sethien kann Palmeiras leiten
Fonseca über das 2:1 bei den Young Boys: Gab einigen eine Pause. Es ist Wichtig, an alle seine Spieler zu glauben (im Vergleich zum Spiel gegen Benevento (5:2)in der Startelf der Römer gab es 9 änderungen-ca. Sovsport). Die Partie gestaltete sich nicht einfach. Vergessen wir nicht, dass selbst Juventus hier vor ein paar Jahren unterlag und die Young Boys 15 Spiele in Folge zu Hause gewannen. Es war wichtig zu gewinnen und wir haben gut gespielt
Höhepunkt des Monats: Stürmer Rangers erzielt aus 50 Metern (das weiteste Tor in der Geschichte der Europa League). Gerrard sagt, er habe nichts schöneres gesehen als den Reinen Wahnsinn