Switzerland

Vordrängler bei Impfungen: «Geld hat mir noch keiner geboten»

Wie kommt es, dass Personen bereits geimpft sind, die nicht zur Risikogruppe gehören? Das Schlupfloch liegt an einer Stelle, die schwierig zu kontrollieren ist.

Impfzentrum in Genf.

Impfzentrum in Genf.

Foto: Martial Trezzini (Keystone)

Ein «Affront», «unvorstellbar»: Dass sich der südafrikanische Cartier-Milliardär Johann Rupert im Thurgau vorzeitig impfen lassen konnte, rief harsche Reaktionen hervor. «Kann man denn mit Geld alles bekommen?», fragte etwa die Thurgauer SP-Präsidentin.

Der Verdacht drängt sich zwar auf, er stimmt aber nicht: Wer so rasch wie möglich eine Covid-Impfung will, muss nicht unbedingt reich sein. Der Mechanismus läuft anders – auch im Fall Rupert. Denn er hat dafür nicht extra bezahlt, er hatte Beziehungen.

Die begehrten Impfstoffdosen werden von den Herstellern nur an Staaten und nicht an Grossisten oder Einzelpersonen verkauft. «Im Moment gibt es nirgendwo Direktverkäufe», betont ein Sprecher des Vakzinproduzenten Moderna. Das Schlupfloch, um an ein paar Dosen zu gelangen, liegt deswegen innerhalb eines staatlichen Impfsystems. Und in der Schweiz an der Stelle, die am schwierigsten zu kontrollieren ist: bei Kliniken sowie Ärztinnen und Ärzten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen