Switzerland

Volleyball: Cheseaux perd la première manche face à Düdingen

Battues 3-1 à domicile en play-off de LNA, les Gremaudes joueront leur va-tout samedi en terre fribourgeoise.

VBC Cheseaux se retrouve déjà dos au mur dans ces play-off.

VBC Cheseaux se retrouve déjà dos au mur dans ces play-off.

AFP via Getty Images

Le match aller du premier tour des play-off ne s’est pas déroulé comme prévu pour les joueuses du VBC Cheseaux. Face à une formation qu’elles avaient pourtant dominée 3-1 le 9 janvier dernier, les protégées de Doris Stierli ne sont pas parvenues à rééditer cette performance au moment opportun.

Les voilà au pied du mur, contraintes de s’imposer 3- 0 ou 3-1 samedi prochain à Düdingen, pour se donner le droit de disputer un golden set (15 points gagnants) synonyme de qualification. Autant dire que l’affaire n’est pas dans le sac.

Hormis un premier set quelque peu bâclé (15-25), les joueuses de la porte du Gros-de-Vaud ont toujours été dans la roue de leurs opposantes. Le sort de la partie s’est joué sur des petits riens. Cela dit, Sarah van Rooij et ses coéquipières auraient dû égaliser à deux manches partout après avoir mené 8-1 et bénéficié d’une balle de quatrième set à 24-23. Un brin d’inconstance a joué en leur défaveur.

Samedi, les compteurs seront remis à
zéro. Il s’agira pour les Vaudoises d’en profiter.

Football news:

Courtois über das 2:1 gegen Barça: Real zeigte, dass er kämpfen kann
Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe