Switzerland

Video zeigt Attacke in Chicago: Jogger rettet sich vor bissigem Pitbull auf Zaun

Eine kleine Strasse im Chicagoer Viertel Wicker: Die Sonne scheint, ein junger Mann joggt die Strasse entlang. Am Rande des Wegs steht eine Frau, die ihren Pitbull an der Leine hält. Kaum ist der Mann an ihr vorbei, gerät ihr Hund ausser Rand und Band. Mühevoll versucht sein Frauchen, ihn an der Leine zu halten. Doch der Pitbull kann sich von der Leine losreissen und hetzt dem Jogger hinterher.

Dann geht es blitzschnell, der aggressive Hund attackiert den Jogger. Als sich der Mann verzweifelt vor dem Pitbull zu schützen versucht, eilt die Besitzerin dazu und will ihren Vierbeiner bändigen – erfolglos. Der Pitbull bleibt hartnäckig: Immer und immer wieder springt er hoch und attackiert den Läufer.

Mehrere Bissspuren

Als es der Hundebesitzerin einen kurzen Moment lang gelingt, den Pitbull festzuhalten, nutzt der Läufer die Gelegenheit, um sich zu retten: Kurzerhand erklimmt er ein Eingangstor und kann schliesslich dem Hund entkommen. Der Angriff hinterlässt jedoch seine Spuren: Der Mann erleidet mehrere Bissspuren an seinen Armen.

Doch damit nicht genug: Kurz nach der Attacke auf den Jogger rennt der Hund auf einen weiteren Mann zu. Dieser kann sich in sein Auto retten und bleibt damit von einem Angriff verschont. Währenddessen alarmierte der Läufer die Polizei. Trotz diversen Bissspuren zeigte der Mann die Hundehalterin nicht an.

Das Video des Vorfalls wurde letzten Sonntag von einem Augenzeugen auf Youtube hochgeladen. Wie dieser berichtet, attackierte der Pitbull weitere Personen, die sich in der Strasse befanden. Was mit dem Hund geschah, ist unbekannt. (dzc)