Switzerland

Victoria und David Beckham: Stars nehmen Abschied von Prinz Philip

Die Welt trauert um Prinz Philip. Viele Stars wie David (45) und Victoria (46) Beckham verabschieden sich mit emotionalen Beiträgen von Prinz Philip. Der Queen-Gemahl verstarb am Freitag im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor. Nicht nur die Königsfamilie und Royal-Fans, sondern auch die Stars befinden sich in grosser Trauer um den verstorbenen Prinzen.

Der englische Ex-Fussballspieler David Beckham schrieb auf seinem Instagram-Account: «Mein Beileid an Ihre Majestät die Queen und die royale Familie, wir trauern mit ihnen um Prinz Philip. Eine öffentliche Figur für die Welt, aber zuallererst ein liebevoller Ehemann, Vater und Grossvater. Heute ist ein Tag, um sich an sein Leben und den unglaublichen Dienst zu erinnern, den er für Grossbritannien und auf der ganzen Welt geleistet hat.

«Danke für Ihre unerschütterliche Hingabe»

Seine Frau Victoria Beckham schloss sich diesem Tribut in ihrer Instagram-Story an: «Ich bin traurig, von Prinz Philips Tod zu hören. Meine Gedanken sind während dieser schwierigen Zeit bei der königlichen Familie.» Auch die deutschen Promis zollten dem Herzog von Edinburgh Tribut. «Mein aufrichtiges Beileid an Ihre Majestät, die Königin und ihre Familie», erklärte Designer Harald Glööckler (55).

Lilly Becker (44) hat London seit einigen Jahren zu ihrer Wahlheimat erkoren und zeigte sich deshalb besonders betroffen. «Ruhe in Frieden Prinz Philip. Gott beschütze die Queen», schrieb das Model neben einem Bild des Königspaares auf Instagram.

Aus Hollywood kamen ebenfalls Beileidserkundungen. «Danke für Ihre unerschütterliche Hingabe für unsere Königin und unser Land», lautete Catherine Zeta-Jones (51) Tribut an Prinz Philip. (bang/bsn)

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden