Switzerland

Vereinsreise MTV Herznach ins Appenzellerland

Die diesjährige Vereinsreise des MTV Herznach führte die 24 reiselustigen Turner bei prächtigem Wanderwetter ins Appenzellerland. Vor der Abfahrt mit dem ÖV wurde jedem Teilnehmer die von Mario organisierten Schutzmasken mit MTV-Logo übergeben. Nach einer kurzweiligen Zugfahrt stand in Appenzell bereits das erste Rahmenprogramm auf dem Programm. Die spannende und unterhaltsame Führung durch die Produktion des weltbekannten Appenzeller Alpenbitter weckte viele Erinnerungen an vergangene Zeiten und endete mit einer grosszügigen Degustation des original Appenzellers, welcher bereits 1902 erfunden wurde und welchem dank der Kräutermischung heilende Kräfte, sowie Verdauungsförderung nachgesagt werden.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Alpenhof trennten sich die Reisegruppe in zwei Teile.

Die Wanderlustigen nahmen die 3-stündige und steile Wanderung zum Nachtlager auf der Ebenalp unter die Füsse, wobei sie 800 Höhenmeter bezwangen, während die Rölleler den gemütlicheren Weg zurück nach Wasserauen und dann die Bergfahrt zur Ebenalp bequem mit der Luftseilbahn erledigten. Auf dem Gipfel war dann der ganze Verein wieder vereint und bei einem Apéro wurden die letzten Sonnenstrahlen auf dem Gipfel genossen, bevor die Zimmer bezogen wurden. Nach einem feinen Nachtessen wurde noch bis spät in die Nacht diskutiert und die Kameradschaft gepflegt.

Nach einer kurzen Nacht standen alle um 9:00 Uhr wieder bereit. Nach einem Gruppenfoto folgte der gemütliche Spaziergang zum Wildkirchli und dem weltberühmten, hoch über dem Abgrund in die Felsen gebauten Restaurant Äscher.

Dort trennten sich die Wege wieder. Die Wandergruppe nahm den steilen und spektakulären Abstieg zum Seealpsee unter die Füsse, wobei sie sich auf der Altenalp eine Verschnaufpause gönnte. Direkt am Seeufer wurde im Restaurant Seealpsee eine Mittagspause eingelegt, bevor die abwechslungsreiche Wanderung über Wiesen, Weiden und Wälder in Wasserauen sein Ende nahm.

Die Rölleler genossen nach dem gemütlichen Aufenthalt im Wildkirchli wieder die Talfahrt mit der Seilbahn zurück nach Wassserauen, von wo es mit Bus, Bahn und Luftseilbahn zum Hohen Kasten ging. Bei herrlichem Sonnenschein genoss man das feine Mittagessen und die prächtige Aussicht. Nach einem kurzen Verdaungsspaziergang und Besuch des Alpengarten folgte auch hier die Rückfahrt bis nach Gossau, wo sich die beiden Gruppen wieder trafen.

Eine wunderbare und bestens organisierte Reise mit tollen Eindrücken und Erlebnissen ging zu Ende.

Nochmals herzlichen Dank den Organisatoren Stefan und Werni.

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird