logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Verbotene Aktion: Zwei Kajak-Fahrer stürzen sich den Rheinfall hinunter

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Ein Leser-Reporter hat beobachtet, wie zwei Kajakfahrer den Rheinfall hinuntergestürzt sind. «Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch verboten», sagt die Polizei.

Zwei Kajakfahrer paddeln auf dem Fluss in Richtung Rheinfall. Dann verschwinden sie in den Wassermassen. Das hat Leser-Reporter Lukas Kunz am Sonntagnachmittag zufällig von der Brücke aus beobachtet. «Ich wohne in der Gegend und habe noch selten gehört, dass jemand so etwas macht», sagt der 23-Jährige. So wie er anhand der Ausrüstung gesehen habe, habe es sich um Profis gehandelt. Sie seien unten heil angekommen. «Das ist aber wirklich gefährlich. Es hat auch schon Tote gegeben.»

Die Schaffhauser Polizei hat keine Kenntnis vom Vorfall, wie es auf Anfrage heisst. «Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch verboten», sagt Martin Tanner, Chef der Verkehrs- und Wasserpolizei. Auf dem Rhein herrsche oberhalb des Wasserfalls ein striktes Fahrverbot.

Besonders gefährlich sei es wegen der grossen Wassermenge. Der aktuelle Abfluss beträgt 236'000 Liter pro Sekunde. «Die Wassermassen machen eine Rettung sehr schwierig.» Dennoch beobachtet die Polizei ab und zu Personen, die sich nicht daran halten. «Sie werden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt und müssen mit einer Strafe rechnen», sagt Tanner.

(tam)

Themes
ICO