Switzerland

United siegt im Derby ++ Bale und Kane mit Doppelpack ++ Remis zwischen Atlético und Real

Tottenhams Matchwinner heissen Harry Kane und Gareth Bale. Bild: keystone

United siegt im Derby ++ Bale und Kane mit Doppelpack ++ Remis zwischen Atlético und Real

Premier League

Nach 21 Siegen in Folge und 28 Partien ohne Niederlage in allen Wettbewerben muss sich Manchester City in der 27. Runde der Premier League wieder einmal geschlagen geben. Der Leader unterliegt im Derby dem ersten Verfolger Manchester United

Der Portugiese Bruno Fernandes mit einem Penalty und Aussenverteidiger Luke Shaw nach einem schönen Konter über Marcus Rashford brachten Manchester United bis in die 50. Minute 2:0 in Führung. Danach stand der stark verteidigende Aussenseiter dem dritten Treffer wiederholt nahe. Trotz der Niederlage bleibt Manchester City mit elf Punkten Vorsprung auf Kurs Richtung siebter Meistertitel.

Die erstmalige Führung durch Bale. Video: streamable

Der FC Liverpool gerät in der Premier League immer mehr ins Hintertreffen. Der Meister mit Xherdan Shaqiri

68 Mal war Liverpool daheim in der Meisterschaft ungeschlagen geblieben - bis zum 0:1 gegen Burnley Ende Januar. Seither holte die Mannschaft von Jürgen Klopp an der Anfield Road keinen Punkt mehr und liegt nun vier Punkte hinter einem Champions-League-Platz.

Gegen Fulham konnte Liverpool auf den Gegentreffer kurz vor der Pause nicht reagieren. Shaqiri, der zum zweiten Mal in dieser Saison einen Match durchspielen durfte, der eingewechselte Sadio Mané und Diogo Jota hatten die besten Ausgleichschancen.

Bundesliga

Union Berlin verpasst es, in der Bundesliga mit einem Sieg im Duell der Aufsteiger bis auf zwei Punkte an die Europacup-Plätze heranzukommen. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer muss sich in der 24. Runde bei Arminia Bielefeld mit einem torlosen Remis zufrieden geben.

Zu spät erhöhte Union das Tempo und erspielte sich die eine oder andere Torchance. Am Ende resultierte eine logische Punkteteilung. Die Berliner sind nun seit vier Spielen ungeschlagen, die Bielefelder nach der ersten Partie unter Trainer Frank Kramer auf den Barrage-Platz zurückgefallen.

Auch das zweite Sonntagsspiel endete unentschieden. Köln rettete durch einen Treffer des früheren deutschen Internationalen Jonas Hector in der 83. Minute einen Punkt gegen Werder Bremen (1:1).

Serie A

Rafael Leao (links) und Diogo Dalot bejubeln Milans zweiten Treffer. Bild: keystone


Bemerkung: Hellas Verona ohne Rüegg (verletzt).

La Liga

Atlético Madrid verteidigt seinen Vorsprung an der Spitze der spanischen Meisterschaft gegenüber dem Stadtrivalen Real dank einem 1:1 im direkten Duell.

Bis in die 88. Minute führte Atlético dank dem 17. Saisontreffer von Luis Suarez. Der Uruguayer schloss nach einer Viertelstunde einen Konter des Leaders erfolgreich ab. In der Schlussphase traf Real Madrid durch Karim Benzema und hält damit die Hoffnung auf die erfolgreiche Titelverteidigung aufrecht.

Der Meister liegt acht Verlustpunkte hinter Atlético. Barcelona ist als Zweiter zwei Punkte vor Real Madrid klassiert.

(rst/zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Offen gesagt

«Lieber Herr Wobmann, danken Sie uns später ...»

Kleidervorschriften und Sprechzwänge stehen bald in Verfassung und Gesetz. Der heutige Abstimmungssonntag war ein Freudentag für die rechtspopulistische Schweiz. Medienschaffende und Linke haben massgeblichen Anteil daran.

Lieber Herr Wobmann

Herzliche Gratulation zum heutigen Abstimmungsergebnis. Ihre Verhüllungs-Initiative ist angenommen worden und das gar nicht mal so knapp.

Jedenfalls nicht gemessen an Ihrem Budget. Mit Ihrem «Egerkinger Komitee» schwimmen Sie ja nicht in Millionen, sind eher allein unterwegs. Die Kampagnen-Kavallerie der SVP stand und steht Ihnen nicht zur Verfügung.

>> Abstimmungen live: Resultate, Reaktionen, Analysen

Dennoch haben Sie nach der Minarett-Initiative und dem …

Link zum Artikel

Football news:

Courtois über das 2:1 gegen Barça: Real zeigte, dass er kämpfen kann
Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe