Switzerland

Timo Meier holt 30. Skorerpunkt – Kevin Fiala gewinnt mit Minnesota

Timo Meier (m.) trifft bei der Niederlage gegen Arizona. Bild: keystone

Timo Meier holt 30. Skorerpunkt – Kevin Fiala gewinnt mit Minnesota

Timo Meier erreicht in der Nacht auf Samstag die Marke von 30 Skorerpunkten.

Der NHL-Söldner aus Herisau schoss die San Jose Sharks zu Beginn des zweiten Drittels mit dem 11. Saisontreffer zur 2:0-Führung gegen die Arizona Coyotes. Danach drehte die Partie. Die Gäste schossen noch fünf Tore.

Der 5:2-Sieg der Coyotes bleibt aber ein Muster ohne Wert. Das Team aus Arizona hat die Playoffs ebenso verpasst wie die San Jose Sharks. Aus diesem Grund erhielt Timo Meier auch die Freigabe für die Weltmeisterschaften in Riga.

Die Highlights des Spiels der Sharks und der Coyotes. Video: YouTube/NHL

Die Minnesota Wild hingegen sind schon seit längerer Zeit für die K.o.-Phase qualifiziert. Aus diesem Grund legen einige Top-Spieler zwischendurch eine Pause ein. Kevin Fiala kehrte beim 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Anaheim Ducks aufs Eis zurück. Der Uzwiler blieb ohne Skorerpunkt, mit 39 Zählern (20 Tore/19 Assists) ist er aber in der laufenden Meisterschaft weiterhin der erfolgreichste Schweizer in dieser Statistik.

Die Highlights des Spiels der Wild gegen die Ducks. Video: YouTube/NHL

Schweizer Skorerliste:

bild: screenshot nhl.com

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Link zum Artikel

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken