Switzerland

Thunerin blitzt vor Gericht ab: Maturnote 4 im Deutsch reicht nicht für eine Einbürgerung

Zum Hauptinhalt springen

Eine junge Kamerunerin wollte sich in Thun einbürgern lassen. Die Stadtbehörden machten ihr aber einen Strich durch die Rechnung. Sie befanden, ihre Deutschkenntnisse genügten nicht – trotz Note 4 bei der Matura.

Die junge Frau erhält den Schweizer Pass vorläufig nicht.

Die junge Frau erhält den Schweizer Pass vorläufig nicht.

Foto: Reto Oeschger

Das Leben kann unliebsame Überraschungen bereithalten. Das musste eine junge Frau aus Kamerun erfahren. Die 21-jährige Wahl-Thunerin schloss im Sommer 2018 die Maturitätsprüfung am Gymnase français de Bienne mit Bravour ab. Im Herbst darauf begann sie ihr Studium an der Universität Freiburg in Biomedizinischen Wissenschaften. Daneben packte sie die Einbürgerung an. So weit, so gut.

Sie wurde von den Thuner Behörden aufgefordert, nachzuweisen, dass ihr Deutsch ausreichend ist. Die Frau legte daraufhin ihr Maturitätszeugnis vor, welches ihr im Fach Deutsch als Fremdsprache die Note 4 bescheinigt. Damit glaubte sie, alle Anforderungen für eine Einbürgerung erfüllt zu haben. Doch da täuschte sie sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Benzema und Real stehen kurz vor einer Vertragsverlängerung bis 2023
1936 musste die Stadt in die UdSSR kommen. Die Tournee wurde von Stalin genehmigt, aber der Veranstalter schoss
Petrzela über Kudelas Disqualifikation: Katastrophe! Schwarz ist schwarz und Weiß ist weiß. Wie kann man das anders sagen?
Neymar wurde zum besten Spieler der Woche in der Champions League gewählt
Die Fans haben Agnelli mit ihrer Kritik an der Champions-League-Reform kritisiert: Sie werden nur die Kluft zwischen den Reichen und den Anderen vergrößern In der Erwartung, dass die Fans Zeit und Geld spenden
Wenn ich den Richter, Hitler und Napoleon, und mir zwei Kugeln geben würde, würde ich beide zum Richter fahren. April fand in Jewpatoria das Spiel der Nationalen studentischen Fußballliga zwischen den Mannschaften der Rostower Staatlichen Wirtschaftsuniversität (RINCH) und der Kalmückischen staatlichen Universität aus Elista statt. Die Rostocker gewannen 2:1, aber Schiedsrichter Maxim Klim zeigte der Mannschaft sieben gelbe Karten und eine rote Karte. Nach dem Spiel war Rinchs Trainer Viktor Zubtschenko wütend
Real erwartet, dass Ramos geht. Real Madrid erwartet, dass Verteidiger Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und den Verein verlässt, teilte Cadena SER mit