Switzerland

Tennis-Profi über Doping-Gerüchte um Nadal: «Federers Körper ist auch aussergewöhnlich»

Am 28. Oktober bringt Tennis-Profi Gilles Simon sein Buch mit dem Titel «Ce sport qui rend fou» oder auf Deutsch «Dieser Sport macht dich verrückt» in die Läden. Um den Buch-Verkauf etwas anzukurbeln, erscheinen schon im Voraus einige Passagen der 191 Seiten in den Medien.

Einer dieser Auszüge befasst sich mit dem Thema Doping. Um dem Kapitel etwas Brisanz zu verleihen, packt Simon noch einmal die alten Anschuldigung gegen Rafael Nadal aus. Zur Erinnerung: Dem Spanier wurde einst vorgeworfen, in die Affäre um seinen Landsmann und Doping-Arzt Eufemiano Fuentes verstrickt gewesen zu sein.

Frankreichs Ex-Sportministerin Roselyne Bachelot unterstellte Nadal, er habe 2012 eine Knieverletzung vorgetäuscht, um so eine «stille Dopingsperre» abzusitzen. «Wir wissen, dass die berühmte Verletzung von Nadal darauf zurückzuführen war, dass er bei einer Dopingkontrolle positiv getestet wurde», behauptete Bachelot 2016, ohne je Beweise gegen Rafa vorzulegen.

Simon vergleicht Federer mit Nadal

Buch-Autor Simon glaubt zu wissen, woher diese Gerüchte um Nadal kommen. «Für einige ist es schwer zu begreifen, dass Rafael Nadal ein besserer Tennis-Spieler als Roger Federer ist», schreibt die ehemalige Nummer 6 der Welt. Nur deshalb seien die Doping-Anschuldigung an die Adresse des Sandkönigs überhaupt gestreut worden, so Simon. «Nadal passt den meisten einfach nicht in ihr Muster», zitiert das Portal «tennishead.com» aus dem Buch.

Dann bringt der Franzose mit Federer auch den zweiten 20-fachen Major-Sieger ins Spiel. «Ich möchte betonen, dass wir in diesem Zusammenhang nie über Federers Körper sprechen. Diesbezüglich muss er sich nämlich überhaupt nicht hinter Nadal verstecken. 2017 spielte er mit 35 Jahren in Australien fünf Sätze gegen Nadal. Das ist aussergewöhnlich. Aber darauf hat noch nie jemand hingewiesen», meint Simon.

Ist das etwa eine verdeckte Doping-Anschuldigung gegen Federer? Wenn, dann wäre sie haltlos. Schliesslich hat es nie Hinweise geschweige denn Beweise in diese Richtung gegeben. Es erscheint ohnehin plausibler, dass der 35-Jährige mit solchen Aussagen an der Bücher-Theke noch einmal Kasse machen möchte. (cmü)

Football news:

Wilscher über Özils Abwesenheit bei Arsenal: ich bin überrascht. Er kann für jeden Klub spielen: West Ham-Mittelfeldspieler Jack Wilscher hat sich über die Situation Von Mesut Özil beim FC Arsenal geäußert
Was man über Maradona Lesen kann: wie die Kirche Diego entstand, warum er einen unbekannten Fußballer bewunderte, wie er mit Drogen in Kontakt kam
Gott ist tot. Die Sportmedien der Welt trauern um Maradona
Mourinho über Klopps Worte über die Unzufriedenheit mit dem Kalender der Premier League: er kam 2015, ich-2004.Nichts ändert sich
Chelsea will die Option auf eine Vertragsverlängerung mit Silva aktivieren. Der FC Chelsea ist mit den Leistungen von Verteidiger Thiago Silva in der Laufenden Saison zufrieden. Nun will der Verein die Option aktivieren, den Vertrag mit dem 36-jährigen Spieler um eine weitere Saison zu verlängern, wie Sky Sports mitteilte. Frank Lampard, Trainer der blauen, glaubt, dass der Brasilianer eine Schlüsselrolle beim erfolgreichen Saisonstart gespielt hat
Zidane passte sich perfekt an die Verluste an und überlistete Conte in allem. Hazard hat im Topspiel am Mittwoch Real Madrid gegen Inter Mailand (2:0) endgültig bezwungen-der erste Sieg des Klubs bei San Siro (vor dem Spiel gab es 5 Unentschieden, 10 Niederlagen). Eine so lange Serie ohne Sieg hatte Madrid in keinem anderen Stadion. Sie wurde durch die feinen Züge von Zinedine zidane unterbrochen-Sie sind sehr Interessant zu verstehen
Nani: Fans lieben Brune. Er hat keine Angst zu riskieren und denkt nur an den Erfolg von Manchester United