Switzerland

Swissôtel in Zürich schliesst

Das Swissotel Zürich macht seine Pforten dicht.

Das Swissotel Zürich macht seine Pforten dicht.

Karin Hofer/NZZ

(sda) Das Swissôtel in Zürich beim Bahnhof Oerlikon ist Geschichte: Das Hotel im Hochhaus wird geschlossen. Der Hotelkonzern AccorHotels will nur noch das Restaurant weiterbetreiben. Der Beherbergungsbetrieb macht dicht.

Die Accor bestätigte am Freitag einen entsprechenden Artikel von «Blick». Die Coronakrise wirke sich in einem besonderen Ausmass auf die Hotel- und Tourismusbranche aus. Das zwinge Accor zu diesem Schritt, schreibt das Unternehmen.

Wie viele Personen ihre Stelle verlieren, gibt Accor derzeit nicht bekannt. Der Prozess sei gerade erst in die Wege geleitet worden. Das 4-Sterne-Hotel hat knapp 350 Zimmer und Suiten und beherbergte immer auch viele Passagiere vom Flughafen.

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird