Switzerland

Stevanovic sorgt für Servettes Ausgleich in der Schlussphase

Dank einer starken Leistung nach der Pause überstand Servette auch das Auswärtsspiel in Basel unbeschadet und blieb zum vierten Mal im fünften Spiel der Rückrunde ungeschlagen. Mittelfeldspieler Miroslav Stevanovic, der vielleicht beste Individualist der Liga, sorgte in der 87. Minute mit seinem Schlenzer in die weite Ecke für das Unentschieden.

Servette überzeugte an diesem Nachmittag nicht nur wegen der Aufholjagd, sondern auch wegen seiner taktischen Flexibilität. Trainer Alain Geiger stellte das System zweimal um, bis er in der Schlussphase eine sehr offensive Aufstellung wählte, in der etwa der gelernte Angreifer Tasar als stürmender Aussenverteidiger agierte.

Die Basler dagegen erfuhren drei Tage nach dem tollen Auftritt in der Europa League auf Zypern wieder einen Dämpfer und führten ihre Berg-und-Tal-Fahrt fort: 4:0, 0:1, 3:0 und nun 2:2 nach einer 2:0-Führung lauten ihre Ergebnisse der letzten 14 Tage. Die erste halbe Stunde war dank der Effizienz und der Tore von Valentin Stocker (7.) und Fabian Frei (19.) gut, doch je länger die Partie dauerte, desto müder wurde der Favorit - und hatte am Ende auch nicht mehr das spielerische Volumen des Aufsteigers aus Genf.

Telegramm:

20'265 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 7. Stocker (Campo) 1:0. 19. Frei 2:0. 74. Imeri (Foulpenalty/Foul Cömert an Kone) 2:1. 87. Stevanovic 2:2.

Basel: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros; Xhaka, Frei; Stocker, Campo (73. Bunjaku), Petretta (81. Pululu); Cabral.

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino (75. Alves); Stevanovic, Cespedes (58. Imeri), Ondoua, Cognat; Tasar (89. Routis), Kone.

Bemerkungen: Basel ohne Bua, Kuzmanovic, Van der Werff und Van Wolfswinkel (alle verletzt), Servette ohne Park (verletzt) und Schalk (rekonvaleszent). Verwarnungen: 2. Petretta (Foul). 28. Sauthier (Foul). 39. Iapichino (Foul). 54. Stocker (Foul). 59. Imeri (Foul). 68. Alderete (Foul). 73. Cömert (Foul). 78. Ondoua (Foul). 88. Alves (Foul).

Football news:

Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems
Arsenal erzielte 13 Punkte in 10 spielen - das schlechteste Ergebnis seit 39 Jahren
West Bromwich kann von US-Investoren gekauft werden. Der chinesische Besitzer des Klubs will 150 Millionen Pfund
Lampard über Mourinhos Worte über das Pony: du hast Kane, Son, Bale und allie. Chelsea-Trainer Frank Lampard hat die Worte von Tottenham-Trainer José Mourinho kommentiert, dass die Spurs sich nicht für die Meisterschaft in der Premier League qualifizieren
Mourinho über den Sieg in der Premier League: Tottenham ist nicht im Rennen, weil wir kein Pferd sind, sondern ein Pony
Laurent Blanc: Ich gehe zurück in den Fußball, aber in die Kinder. Jetzt werden die Trainer gebeten, den Wert der Spieler zu erhöhen, ich mag es nicht