Switzerland

So sind die Corona-Statistiken zu verstehen

Was kann man aus den vielen Kurven und Daten zur Pandemie wirklich herauslesen, was nicht?

Viele Daten, viel Verwirrung? Die Johns Hopkins University sammel weltweit Daten zur Corona-Pandemie. Hier die Angaben vom 2. April 2020.

Viele Daten, viel Verwirrung? Die Johns Hopkins University sammel weltweit Daten zur Corona-Pandemie. Hier die Angaben vom 2. April 2020.

Screenshot: Johns Hopkins University

Wie verläuft die Covid-19-Pandemie in der Schweiz im Vergleich mit anderen Ländern? Ständig werden in den Medien Daten und Prognosen dazu publiziert. «Dabei sind mir immer wieder grundlegende statistische Fehler oder Unsauberkeiten aufgefallen», sagt Servan Grüninger, Biostatistiker am Institut für Mathematik der Universität Zürich. Was kann man aus den Kurven und Daten zur Pandemie wirklich herauslesen und was nicht?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen

Football news:

Pilsen-Fans tummelten sich im Autokino: Sie sahen sich das Gastspiel an, feierten den Neustart und den Sieg
Spieler und Trainer des Klubs aus Kalifornien rufen jeden Tag die Fans an: gratulieren, beraten und plaudern einfach. Sehr gefühlvoll!
Lampard wird mit Kante über die Rückkehr des Spielers ins Training diskutieren, aber der Klub wird den Franzosen nicht unter Druck setzen
Arsenal und Tottenham wollen willian kostenlos Unterschreiben. Die Klubs haben kein Geld für Transfers
In APL wurde das Coronavirus bei 4 Personen aus drei vereinen identifiziert. 1 008 Tests wurden durchgeführt
Chelsea will den BVB Benrahm kaufen. Brentford fordert für den Algerier 40 Millionen Euro
Bayer ist bereit, Bale für 50 Millionen Euro zu verkaufen. Winger ist Interessant für Manchester City