Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Schuss von der Mittellinie: Tigers können über dieses Mayer-Ei lachen

Die Resultate von gestern

So geht es heute weiter

Ajoie – Fribourg
Bern – Ambri
Lausanne – SCL Tigers
Lugano – Davos
Servette – SCR Lakers
ZSC Lions – Biel

Tigers und Ambri beenden schwarze Serien

Die ersten acht Heimspiele der Saison hatten die SCL Tigers verloren, so dass sich Unruhe im Emmental breit machte. Doch gegen Ajoie platzt der Knoten. Der Aufsteiger wird gleich mit 9:3 zerlegt. Ebenfalls eine schwarze Serie beendet Ambri. Nach acht Derby-Pleiten in Folge besiegt die Mannschaft von Luca Cereda Lugano endlich wieder. Die Serie von Fribourg hingegen geht weiter. Gottéron gewinnt zum achten Mal de Suite und holt sich die Tabellenführung zurück.

Mayer kassiert Ei von der Mittellinie

Robert Mayer im letzten Drittel kassiert, als er sich von einem eigentlich harmlosen Schuss von Ajoie-Stürmer Ueli Huber von der Mittellinie erwischen lässt (siehe Video oben).

ZSC-Grönborg angesäuert

Nach Ambri und den SCL Tigers besiegt mit den SCRJ Lakers ein weiteres Team mit weit tieferen Budget das Starensemble der ZSC Lions. Entsprechend gelaunt ist Coach Rikard Grönborg. Auf die Frage, wie es ihm gehe, antwortet der Schwede ohne Förmlichkeiten: «Ich fühle mich mies.»
Sind Sie sie wütend?
«Ja, ich bin angesäuert.»
Auf Ihre Mannschaft?
«Dieses Spiel hätten wir gewinnen können. Wir hatten in der Offensive unsere Möglichkeiten. Aber die Verzweiflung, die Dringlichkeit hat gefehlt. Das war der Unterschied zu den Lakers. Nur mit spielerischen Qualitäten kann man nicht gewinnen. Das müsste jedem klar sein.»
Was können Sie tun, um das ihren Spielern begreiflich zu machen?
«Ich? Ich spiele nicht. Ich kann nur darauf aufmerksam machen.»

Es hagelt Spielsperren

Grönborgs Laune dürfte sich am Samstagmorgen nicht gebessert haben, als er die Meldung bekommt, dass Chris Baltisberger für das heutige Spiel gegen Biel gesperrt wurde. Der Stürmer erwischte Yannick-Lennart Albrecht bei einem Konter-Check am Kopf. Ebenfalls für ein Spiel gesperrt wurden: Rappi-Stürmer Dominic Lammer (Crosscheck gegen Yannick Weber), Servette-Flügel Mathieu Vouillamoz (Crosscheck gegen Fribourg-Back Ryan Gunderson) und Lugano-Routinier Julian Walker (Kopfstosses gegen Ambri-Verteidiger Cédric Hächler)

Rizzellos Trikot unter dem Hallendach

Die SCRJ Lakers ehren vor der Partie ihren ehemaligen Captain Antonio Rizzello (36), der 2020 seine Karriere bei den GCK Lions beendet hatte, und ziehen sein Trikot mit der Nummer 17 unters Hallendach. Mit der Banderole «Euse Captain vom Neubeginn: Danke für alles Toni» verabschieden die Fans den Ex-Stürmer, der mit 16 sein erstes NLA-Spiel und insgesamt 774 Partien für die Rapperswiler bestritt und 2017 zweimal den Pokal stemmen durfte, als sein Stammklub die Swiss League und den Cup gewann.

Prominenz in Ambri

Hoher Besuch beim Tessiner Derby. Die schnellste Schweizerin, Sprinterin Ajla Del Ponte, deren Bruder bei Ambri spielte, und Noé Ponti, der bei Olympia zu Bronze schwamm, machen den Puck-Einwurf. Und auf der Tribüne verfolgt Fussball-Nati-Coach Murat Yakin die Partie.