Switzerland

Schliessung von Kulturstätten: Auch Berner Kulturbetriebe protestieren

Die Dampfzentrale Bern und das Berner Schlachthaus-Theater fordern die Öffnung der Theaterhäuser. Bühnenbetriebe wegen Corona zu schliessen, sei falsch.

Das Schlachthaus-Theater an der Rathausgasse möchte wieder öffnen (Archivbild).

Das Schlachthaus-Theater an der Rathausgasse möchte wieder öffnen (Archivbild).

Foto: Iris Andermatt

Nach den Museen im Kanton Bern protestieren auch zwei Berner Kulturbetriebe gegen die von der Berner Kantonsregierung verfügte Schliessung von Kulturstätten. Die Dampfzentrale Bern und das Berner Schlachthaus-Theater forderten am Montag in einem Offenen Brief die «Öffnung der Theaterhäuser».

Zuschauerinnen und Zuschauer in Theater- und Tanzhäusern sässen ruhig und atmeten ruhig auf ihren Sitzen. Sie sprächen, sängen und bewegten sich nicht während der Veranstaltung. Contact Tracing, Abstandsregeln, reduzierte Platzzahlen, Achtung auf Hygiene und die Maskenpflicht hätten Vorstellungen zu Corona-Zeiten möglich gemacht.

Nur selten steckten sich Menschen bei Kulturanlässen an. Theater- und Veranstaltungsbetriebe könnten in einem nächsten Schritt ohne Bar-Konsumation auskommen. Bühnenbetriebe wegen Corona zu schliessen, sei aber falsch.

Am Montagmorgen hatten bereits der kantonale und der Stadtberner Museumverein gegen die corona-bedingte Schliessungsanordnung der Berner Regierung vom Freitag protestiert. Die beiden Vereine vertreten die Interessen von gut 130 Institutionen.

SDA/flo

Football news:

Die Ukraine Kassierte eine 0:3-Niederlage im Spiel gegen die Schweiz. Die UEFA hat das Spiel zwischen den Nationalmannschaften der Ukraine und der Schweiz in der Nations League entschieden, das wegen des Ausbruchs des Coronavirus in der Zusammensetzung der Ukrainer nicht stattfand
Romario: Das Spiel von Maradona hat Argentinien erfreut und uns alle bewundert. Er war der beste, den ich je gesehen habe
Napoli über den Tod von Maradona: auf Immer Wiedersehen, Diego hat Napoli auf den Tod des ehemaligen Vereins-Stürmers Diego Maradona reagiert. Für immer, heißt es in einer Mitteilung des Vereins
Zlatan Ibrahimovic: ich Vermisse die Schwedische Nationalmannschaft. Wer sich nicht langweilt, der hat seine Karriere schon beendet. Ich - noch nicht
Ramos hat keine Angebote von anderen Klubs. Real Madrid ist seine Priorität
Der Argentinische Fußballverband hat den Tod von Maradona bestätigt: du bist für immer in unseren Herzen
Neymar ist nicht einmal unter den Top 30 der besten Spieler Europas. Ich werde es nicht kaufen. Barça-Präsidentschaftskandidat Freis über den Brasilianer Tony Freis hat erklärt, dass er im Falle seines Wahlsieges nicht wieder zu PSG-Stürmer Neymar zurückkehren wird