Switzerland

Schlafforschung: Hallo, ich träume gerade!

Manche Menschen können ihre Träume bewusst steuern. Jetzt haben Forscher gezeigt, dass es sogar möglich ist, mit Schlafenden zu kommunizieren.

Der REM-Schlaf, in dem die luziden Träume auftreten, ist durch schnelle Augenbewegungen unter den Lidern gekennzeichnet.

Der REM-Schlaf, in dem die luziden Träume auftreten, ist durch schnelle Augenbewegungen unter den Lidern gekennzeichnet.

Foto: imago images, Cavan Images

Die Melodie von «Yesterday» ist Paul McCartney angeblich im Schlaf eingefallen. Der Sänger der Beatles erwachte aus einem Traum, setzte sich ans Klavier und spielte die Tonfolge, die heutzutage einer der bekanntesten Songs der Welt ist.

Es ist sicher nicht das einzige Beispiel für solch einen Geniestreich im Traum. Den meisten fällt es allerdings relativ schwer, Erlebnisse aus dem Schlaf mit hinüber ins Wachbewusstsein zu nehmen. Das ärgert auch Traumforscher, die ihren Gegenstand genauso schwer zu fassen vermögen wie der erwachte Träumer.

Luzide Träumer können ihre Träume oft auch willentlich beeinflussen.

Einen möglichen Ausweg könnte luzides Träumen bieten. In solchen «Klarträumen» sind sich die Schläfer bewusst, dass sie träumen. Luzide Träumer können ihre Träume oft auch willentlich beeinflussen. Sie kreieren eigene Welten, fliegen umher oder treffen verstorbene Rockstars.

Zeichen der Träumenden

Wissenschaftler von vier Universitäten aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und den USA haben sich den Zustand jetzt zunutze gemacht, um in einem bisher einzigartigen Experiment mit schlafenden Menschen zu kommunizieren. An der Studie, die kürzlich in Current Biology erschien, nahmen 36 Probanden teil, von denen alle bereits Erfahrung mit luziden Träumen gemacht hatten. Manche nur wenig, andere regelmässig.

Sobald ein Teilnehmer einen luziden Zustand erreicht hatte, gab er den Forschern über Augenbewegungen oder durch Kontraktion der Gesichtsmuskulatur ein Zeichen. Dafür wurden vorher bestimmte Codes ausgemacht, wie deutliche Links-rechts-Bewegungen, um sie von unwillkürlichen Bewegungen zu unterscheiden. Der REM-Schlaf, in dem die luziden Träume auftreten, ist durch schnelle Augenbewegungen (rapid eye movement) unter den Lidern gekennzeichnet.

Kommunikation durch Morsen

Anschliessend stellten die Forscher den Klarträumern Ja/Nein-Fragen oder gaben ihnen einfache Mathematikaufgaben. «Da kann man die kognitiven Fähigkeiten relativ eindeutig ablesen», erklärt Kristoffer Appel, Leiter des deutschen Studienteils. Bei seinen Experimenten an der Universität Osnabrück hat der Schlafforscher ebenfalls Mathe-Aufgaben verwendet. Im Gegensatz zu seinen Kollegen, die gesprochene Sätze oder Berührungen nutzten, kommunizierte er über Morse-Codes aus Licht und Ton oder Piepsen mit seinen Probanden. Diese wiederum antworteten mit Bewegungen der Pupillen unter den Augenlidern. Dafür mussten sie allerdings nicht erst das ganze Morse-Alphabet lernen, sondern sich lediglich die Ziffern eins bis neun sowie die Buchstaben P und M, für Plus und Minus, merken. «Meine Hoffnung war, dass man das im Traum relativ eindeutig als Signal von aussen zuordnen kann», sagt Appel.

«Das ist die grosse Schwierigkeit, das Level zu finden, das die Versuchsperson nicht aufweckt, aber trotzdem im Traum ankommt».

Kristoffer Appel, Universität Osnabrück

Tatsächlich funktionierte keine der Methoden problemlos: Auf 96 der 158 Kontaktversuche reagierten die Schläfer trotz zuvor signalisierter Luzidität nicht, andere wachten auf. «Das ist die grosse Schwierigkeit, das Level zu finden, das die Versuchsperson nicht aufweckt, aber trotzdem im Traum ankommt», berichtet Appel.

Letztlich gelang die Kommunikation in rund einem Viertel der Fälle, wovon wiederum jeder zweite Proband mindestens eine korrekte Antwort geben konnte. Ihnen erschien die Stimme als äusserer Erzähler oder Radioübertragung, während das Lichtsignal auch im Traum als flackernde Lampe wahrgenommen wurde. Mehrere Versuchsteilnehmer konnten anhand dieser Signale Aufgaben wie «Acht minus sechs?» oder Fragen wie «Sprichst du Spanisch?» korrekt beantworten.

Die Forscher sehen darin den Beweis, dass wir auch im Schlaf höhere kognitive Fähigkeiten besitzen. Das würden nicht nur die richtigen Antworten auf spontane Fragen belegen, sondern auch die Fähigkeit, die vorher vereinbarten Instruktionen anzuwenden. Mögliche Anwendungsbereiche sieht Appel etwa im kreativen Bereich: «Wenn man das nutzen kann, kann man etwas in die Wachwelt rüberschicken, bevor man es vergisst.»

Bewusstsein im Traum ist wichtig

Dass sich die Erinnerungen auch beim luziden Traum schnell eintrüben, beweisen Berichte der Probanden, die diese direkt nach dem Aufwachen zu Protokoll gaben. Je länger die Interaktion zurücklag, desto stärker verfälschte sich die Erinnerung. Manche berichteten von anderen Fragen, als sie tatsächlich erhalten hatten. Daher ist der direkte Einblick besonders wertvoll: «Wir können in Echtzeit erforschen, was im Traum passiert», so Appel.

Dabei gibt es jedoch ein grosses Problem: Wer sagt, dass gewöhnliche Träume viel mit luziden gemeinsam haben? «Ein direkter Übertrag ist nicht möglich, da beim luziden Träumen das Bewusstsein, dass man träumt, dazukommt. Und genau das ist notwendig für die Kommunikation», meint Michael Schredl vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim, Experte für luzide Träume. Dadurch, dass luzide Träume bewusst erlebt werden, sind sie womöglich schon von vornherein so verschieden von anderen Träumen, dass sie nicht als Ersatz für Träume allgemein taugen.

Doch diesen Schluss findet Schredl übereilt: «Das luzide Träumen, auch wenn es ein besonderer Zustand ist, kann helfen zu erforschen, welche Fähigkeiten das Bewusstsein im Schlaf hat.» Er hält die Ergebnisse für vergleichbar mit anderen, bereits lange bekannten Erkenntnissen, wonach man von aussen Einfluss auf das Traumgeschehen nehmen kann. Ein Bombenattentat in Paris liess den in seiner Kutsche schlummernden Napoleon angeblich vom Geschützdonner der Österreicher träumen, wie Freud in seiner «Traumdeutung» als Beispiel anführt.

Im Schlaf lernen?

Womöglich lässt sich der Trauminhalt also auch ohne Luzidität steuern. Als mögliches Indiz in diese Richtung kann man eine Probandin deuten, die nicht luzid träumte und trotzdem eine Aufgabe richtig beantwortete. Er wolle dem nicht zu viel Gewicht beimessen, sagt Appel. «Ich gehe jedoch davon aus, dass sich die Befunde auch auf nicht-luzide Träume anwenden lassen.»

Der REM-Schlaf, in dem Klarträume auftreten, ist in Bezug auf die Hirnaktivität am nächsten am Wachzustand. Träume in dieser Phase, die zumeist etwa ein bis zwei Stunden nach dem Einschlafen eintritt, sind besonders lebhaft. Damit man etwa während eines Albtraums nicht wild um sich schlägt, ist der Körper hier grösstenteils gelähmt. Deswegen konnten die Probanden im Versuch auch nicht einfach mit den Forschern sprechen. Sowohl Schlafsprechen als auch Schlafwandeln kommen in anderen Phasen vor.

Frühere Studien haben gezeigt, dass wir in Dingen besser werden, von denen wir träumen. Appel hofft, dass man eines Tages auch gezielt im Schlaf lernen oder Traumata therapieren kann. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. Die vorliegende Studie sei «ein schöner Erfolg», so Appel. Doch sie deutet nur auf die Spitze des schlafenden Bewusstseins-Eisbergs.

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden