Switzerland

Regierung will weitere 660 Millionen: Kanton stockt Härtefallhilfe auf über 2,5 Milliarden auf

Finanzdirektor Ernst Stocker will den Zürcher Unternehmen in der Corona-Krise weiterhin schnell und unkompliziert helfen. Dazu braucht er aber mehr Geld.

Will weitere Millionen für das Zürcher Härtefallprogramm: Regierungsrat Ernst Stocker (SVP).

Will weitere Millionen für das Zürcher Härtefallprogramm: Regierungsrat Ernst Stocker (SVP).

Foto: Samuel Schalch

Der Zürcher Regierungsrat will die Corona-Härtefallgelder erneut aufstocken: Zusätzliche 662,8 Millionen Franken beantragt er beim Kantonsrat. Dieser soll bereits am 15. März darüber abschliessend befinden – ein Referendum gegen den Beschluss ist nicht möglich. Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) sieht die Nöte der Wirtschaft. Er sagt, er wolle deswegen «aufs Tempo drücken». Mit der Aufstockung würden im Kanton schliesslich 2,5 Milliarden Franken an Hilfsgeldern zur Verfügung stehen. «Stellen Sie sich das einmal vor, das sind 2500 Millionen Franken.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Real Madrid: Herzlichen Glückwunsch an Barcelona und seine Fans zum verdienten Gewinn des Spanischen Pokals
Antoine Griezmann: Ich bin glücklich bei Barça. Wir wollen auch La Liga gewinnen
Ronaldo Kuman: Es ist nicht das letzte Spiel von Messi für Barça im spanischen Pokal, ich hoffe
Lionel Messi: Ich nehme als Kapitän eines besonderen Klubs eine besondere Trophäe auf. Wir sind glücklich
Couman gewann als siebter den spanischen Pokal sowohl als Trainer als auch als Spieler von Barcelona
Laporte über Messi bei Barça: Leo ist der Beste der Welt. Ich bin überzeugt, dass er Barcelona-Präsident Joan LaportaLionele Messi bleiben will und sich über die Zukunft des Argentiniers beim katalanischen Klub geäußert hat
Messi, Piqué und Busquets gewannen den spanischen Pokal zum 7.Mal und wiederholten den Rekord des Ex-Stürmers Athletic Gainza