Switzerland

Reaktionen in den USA auf den Genfer Gipfel: ein «willkommener Kontrast zu Trump»  – ein «totales Desaster»

Auffällig ist grösstenteils die Nüchternheit der Stimmen zur Begegnung zwischen den Präsidenten Biden und Putin: Ob sie ein Erfolg war, wird sich erst noch zeigen. In der aufgeladenen Atmosphäre der Polarisierung durften aber auch schrille Stimmen nicht fehlen.

Biden und Putin lächeln für die Fotografen in Genf. Doch in der Sache blieben beide Seiten hart.

Biden und Putin lächeln für die Fotografen in Genf. Doch in der Sache blieben beide Seiten hart.

Peter Klaunzer / AP

Wo keine überrissenen Erwartungen genährt wurden, müsste es einfacher sein, die erste direkte Begegnung zwischen den gegenwärtigen Präsidenten der USA und Russlands vergleichsweise nüchtern zu beurteilen. Dies um so mehr, als im Unterschied zu den Gipfeln zwischen Wladimir Putin und Donald Trump niemand den Atem anhalten musste. Joe Biden wurde seiner selbst vorgegebenen Rolle als alter Hase gerecht – bis auf einen kurzen Ausrutscher am Ende der Pressekonferenz, als er eine Journalistin anherrschte und sich dafür später entschuldigte. Bei einem Teil seiner politischen Gegner war das jedoch natürlich kein Grund, nicht in schrillsten Tönen über Bidens Versagen zu lamentieren.

Football news:

Venedig zeigte eine neue Gastform. Es ist inspiriert von den Mosaikfliesen
Grilishs Wechsel zu Man City wird nächste Woche ausfallen. Er wird der teuerste Spieler der Liga sein, Mittelfeldspieler Jack Grilisch steht kurz vor einem Wechsel von Aston Villa zu Manchester City
Shomurodov wird morgen einen Vertrag mit Roma unterzeichnen
Mourinho will bei Borussia Mönchengladbach unterschreiben, will aber nach Alternativen suchen
Ramos-Varane: Viel Glück in der neuen Karrierephase, er wird super sein. Danke für die Jahre der Freundschaft und des Sieges
Ac Mailand will Ilicic mit einem Ablösesuch für 3 Millionen Euro vermieten. Atalanta fordert 8 Millionen
Milan-Torwart Manjan: Unterschrieb nach Donnarummas Entscheidung. Er hat zu den Ergebnissen beigetragen, aber ich werde hier meine Geschichte beginnen