Switzerland

Queen of Rock wird heute 81 – und lüftet ein Geheimnis: Das steckt hinter Tina Turners Ring

Sie verliebte sich sofort in ihn, inzwischen begleitet er sie seit Jahrzehnten. Tina Turner (81) ist überzeugt, dass er ihr Glück bringt: ein schmaler goldener Ring, den sie am Daumen trägt. Entdeckt hat sie ihn in den 1970er-Jahren auf einem Trödelmarkt in London, es war Liebe auf den ersten Blick. Seither trägt sie ihn an ihrem Daumen – jeden Tag.

Rechtzeitig zu ihrem heutigen Geburtstag möchte sie ihren Fans ein Geschenk machen: Der Zürcher Haus-Juwelier Bernhard Blum hat in ihrem Auftrag eine exakte Kopie von Turners Glücksbringer gefertigt, er soll an ihr Lebensmotto erinnern: Egal, was das Leben dir in den Weg stellt – du bist stärker. Tina Turner: «Ich wünsche euch, dass mein Ring euch genauso viel Glück schenkt wie mir. Möge er euch immer daran erinnern, wie stark ihr seid!»

Der grösste Weltstar der Schweiz – ohne Allüren

Juwelier Blum ist stolz über das Vertrauen seiner ganz besonderen Kundin. «Wenn sie das Geschäft betritt, erhellt sich der ganze Raum, ihre Ausstrahlung und ihre Präsenz sind einzigartig.» Ihr Sinn fürs Schöne habe nichts mit dem Wert eines Schmuckstücks zu tun: «Sie sieht den Wert hinter den Dingen, genauso wie sie hinter die Gesichter der Menschen sieht.»

Tina Turner ist der grösste Weltstar der Schweiz – ganz ohne Allüren. Mitte der 90er-Jahre zog sie mit ihrem Partner Erwin Bach (63) nach Küsnacht direkt an den Zürichsee. 2013 heiratete das Paar, im selben Jahr nahm Turner die Schweizer Staatsbürgerschaft an. Was sie an ihrer neuen Heimat liebt? «Die saubere Luft – das ist wirklich ein sehr sauberes Land. Und die Leute sind unglaublich höflich.» Darum kann sie sich hier frei bewegen.

Geburtstagsfeier zu zweit

Ihren Geburtstag feiert Tina Turner gemütlich mit ihrem Mann in ihrem Château Algonquin am See. Göttergatte Erwin Bach verwöhnt seine Liebste mit Tee und Torte und bereitet das Candle-Light-Dinner höchstpersönlich zu. Ob auf dem Gabentisch ein neues Schmuckstück für Tina glänzt? Das bleibt eine Überraschung.

Football news:

Pioli über das Derby im italienischen Pokal: Milan will den italienischen Pokal gewinnen, aber wir haben ein schwieriges Netz
PSG könnte Arsenal Draxler für Guendouzi anbieten
Sokratis wechselte zu Olympiakos Piräus. Vertrag beim Ex - Arsenal-Verteidiger bis 2023
Jacko und Fonseca haben den Konflikt nicht beigelegt, edin arbeitet getrennt vom Team. Roma hat keine Angebote
Lampards Entlassung in Insidern: Spannung mit Granowski, abramovics Wut nach Leicester, mangelnde Kommunikation mit den Spielern
Guardiola über Lampards Abgang: es gibt keine Projekte. Man muss gewinnen-oder man wird gefeuert
Gary Neville: Wir werden über Tuchels Abgang in 1,5 bis 2 Jahren diskutieren, bin ich mir sicher. Der Ehemalige Verteidiger von Manchester United, Gary Neville, teilte seine Meinung über die wahrscheinliche Ernennung von Thomas Tuchel zum Cheftrainer des FC Chelsea statt des entlassenen Frank Lampard