Switzerland

Polizei verzeigt Coronaskeptiker an unbewilligter Demo in Bern

(sat) Zur Demonstration aufgerufen worden war in geschlossenen Chats in den Sozialen Medien. Doch die Polizei war vorgewarnt, wie sie am Samstag ebenfalls in den Sozialen Medien schrieb. Entsprechend war sie auch am Vormittag bereits in der Innenstadt mit einem grossen Aufgebot präsent. Dies, weil nebst zu einer Demo auch zu Flash-Mobs in Geschäften aufgerufen worden war.

Wie die «Berner Zeitung» und der «Bund» am Samstag in ihren Onlineausgaben übereinstimmend berichteten, hatten sich nach dem Mittag 200 bis 300 Demonstrierende auf dem Bundesplatz versammelt. Die meisten davon ohne Hygienemasken, wie Bilder und Videos in den Sozialen Medien zeigen.

Zuerst rief die Polizei die Demonstrierenden mit Lautsprecherdurchsagen dazu auf, den Bundesplatz und die Demonstration wieder zu verlassen:

Bis auf etwa 50 Personen kamen dieser Aufforderung laut Medienberichten alle Personen nach. Dann kesselte die Berner Kantonspolizei die übrigen Demoteilnehmenden ein:

Im Kanton Bern sind Demonstrationen derzeit untersagt respektive auf fünf Personen beschränkt. Dies in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Bundes, wonach sich zur Eindämmung des Coronavirus in der Schweiz im Moment im öffentlichen und privaten Raum nicht mehr als fünf Personen treffen dürfen. Zuletzt war es bereits am Anfang Jahr in Bern zu einer unbewilligten Demonstration von Coronaskeptikern gekommen.

Football news:

Messi erzielte 2021 sein 13. Tor in der La Liga-das beste Ergebnis der Top-5-Ligen Europas. Lewandowski hat mit dem katalanischen Stürmer Lionel Messi, für den die Tore 2021 der 12.Und 13. In der La Liga sind, weniger Torgefahr
Bale erzielte in den letzten drei Spielen 4 (2+2) Punkte für Tottenham
Messi erzielte im 7.La-Liga-Spiel in Folge die Führung und führte in der 48. Minute durch den katalanischen Stürmer Lionel Messi, in der 69. Minute erzielte er den zweiten Treffer. So hatte er 18 Tore in der aktuellen Auslosung der La Liga. In der Torschützenliste des Turniers kam der Argentinier dann auf Platz eins vor Atlético-Stürmer Luis Suarez (16 Tore). Anfang Februar hatte Suarez Messi drei Tore Vorsprung. Der Barça-Kapitän erzielte in den letzten drei Spielen bereits 5 Tore, insgesamt erzielte er in sieben Meisterschaftsspielen in Folge (11 Tore in diesem Abschnitt)
Promes ist zurück zu Spartak-was erwarten wir von ihm?
Javier Mascherano: Barcelona ist ein besonderer Verein. Es ist schwierig, ein Team mit der gleichen tief verwurzelten Philosophie zu finden
Dybala flog nach Barcelona, um einen Chirurgen zu untersuchen. Er ist immer noch besorgt über eine Knieverletzung
Everton verlängert Vertrag mit Dinh bis 2025