Switzerland

Perfekter Glow: 10 natürliche Mittel für einen strahlenden Teint

Zu wenig Schlaf, Stress oder die falsche Ernährung sind nur einige Faktoren, die unsere Haut belasten und austrocknen. An manchen Tagen ist die Belastung höher als an anderen und unsere Haut lässt uns im Stich: Sie ist blassgrau, schaut fahl aus, Hautirritationen tauchen auf und Concealer oder Make-up helfen nichts. Wer bereits unter trockener oder fettiger Haut leidet, der spürt die Auswirkungen noch deutlicher.

Umso wichtiger ist es, die Haut regelmässig zu pflegen. Was auf keinen Fall in der täglichen Routine fehlen sollte: Eine morgendliche und abendliche Reinigung. Besonders am Abend mit lauwarmem Wasser und einem Reinigungsschaum die Reste der Umwelteinflüsse und Make-up-Überbleibsel abzuwaschen, sorgt für schöne Haut. Zusätzlich gibt es natürliche Mittel, die von innen und aussen wirken, und für einen strahlenden Teint sorgen.

5 Tipps für mehr Glow

Wer müde aussehende Haut satthat, der sollte folgende fünf Dinge in seinen Tagesablauf einbauen.

Gesichtsmassagen

Um den Stoffwechsel der Haut anzuregen, helfen Gesichtsmassagen. Dafür langsam die Pflege mit kreisenden Bewegungen verstreichen. Auf den Fingern sollte dabei ein leichter Druck sein. Um gegen Fältchen in der Stirnpartie vorzugehen: Setzen Sie Zeige- und Mittelfinger in die Mitte der Stirn und malen Sie nach aussen hin zu den Schläfen kleine Kreise.

Bewegung an der frischen Luft

Bewegung regt die Durchblutung an und sorgt so für einen strahlenden Teint. Bereits ein kurzer Spaziergang reicht aus, um einen Effekt zu erzielen.

Schwitzen

Bringen Sie Ihre Haut ins Schwitzen: Das kann mit einem Sauna-Besuch oder einem Jogging-Rundgang durch den Park sein – egal für was man sich entscheidet, durchs Schwitzen öffnen sich die Poren. Darin angestaute Gift- und Schmutzpartikel werden ausgeschwemmt. Hautunreinheiten gehören so der Vergangenheit an. Nach dem Schwitzen sollte aber unbedingt daran gedacht werden, die Haut auch wieder zu reinigen.

Richtige Ernährung

Ein gesunder Lebensstil ist für eine strahlende Haut das A und O. So sollte auch bei der Ernährung darauf geachtet werden, dass viel vitaminreiche Kost wie Obst und Gemüse auf dem Teller landet. Besonders Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Antioxidantien – hier empfehlen sich unter anderem Heidelbeeren, Tomaten, Rüebli und Kartoffeln – wirken sich gut auf die Haut aus. Denn so schützen diese unsere Körperzellen vor freien Radikalen, welche unter anderem die Hautalterung vorantreiben.

Genug Schlaf

In der Nacht regenerieren sich unsere Hautzellen. Wer also nicht genügend schläft, gibt seiner Haut nicht ausreichende Zeit, um zu arbeiten. Das Ergebnis? Fahle und müde Haut am nächsten Tag. Unbedingt also vor der Geisterstunde ins Bett!

10 natürliche Mittel, die von innen und aussen für frische Haut sorgen

Die Natur hat so einige Lebensmittel zu bieten, die mit kraftvollen Wirkstoffen für schöne Haut sorgen.

Wasser

Ausreichend zu trinken, ist der einfachste Tipp für strahlende Haut. Mindestens zwei Liter Wasser sollten es am Tag sein. Denn durch die Flüssigkeit wird der Stoffwechsel der Haut angeregt, die Schutz- und Abwehrfunktion der Haut werden gestärkt und sie wird besser durchblutet. Die Haut bekommt somit mehr Sauerstoff und wirkt dadurch praller und strahlender.

Das passiert, wenn Sie morgens ein Glas Wasser trinken

Gleich nach dem Aufwachen auf leeren Magen ein Glas Wasser trinken? Schmeckt zwar nicht so gut wie der geliebte Kaffee, aber es hat einige gesunde Effekte.

Orangen- und Karottensaft

Zum Frühstück ein Gläschen Saft gefällig? Das dürfen Sie sich für den perfekten Glow unbedingt gönnen. Das Getränk sollte bestenfalls aus Orange oder Karotte bestehen. Denn die beiden Nahrungsmittel tun der Haut besonders gut! Orangen sind reich an Vitamin C, welches den Teint reinigt und die Haut zum Strahlen bringt. In Rüebli ist ein hoher Anteil an Antioxidantien enthalten, welche den Körper – wie bereits erwähnt – von freien Radikalen befreien. Auch ist das orange Gemüse reich an Betacarotin und Vitamin A, was die Hautstruktur verbessern soll.

Safran

Eine spezielle Gesichtsmaske lässt sich mit Safran mischen. Dieser enthält Antioxidantien, die der Hautgesundheit zugutekommen. Für die Anwendung werden ein paar Safranfäden zu einem Esslöffel Honig hinzugegeben. Anschliessend das Ganze auf Gesicht und Hals auftragen, zehn Minuten einwirken lassen und abspülen.

Buttermilch

Macht von innen schön: Wer Buttermilch trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes. Die darin enthaltene Milchsäure wirkt sich positive auf die Darmflora aus und wirkt entgiftend. Die Auswirkung zeigt sich auch in der Haut, welche reiner und frischer aussieht.

Aloe Vera

Die Aloe-Vera-Pflanze ist ein wahrer Beauty-Allrounder: Sie ist reich an vielen wichtigen Nährstoffen und versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit. Dadurch erhält diese Spannkraft und einen Frischekick. Ob als Saft getrunken oder äusserlich als Gel angewendet – Aloe Vera kann vielseitig eingesetzt werden.

Manuka-Honig

Honig ist ein wahrer Schönmacher. Er spendet Feuchtigkeit und lässt die Haut praller erscheinen. Besonders Manuka-Honig hat eine klärende und beruhigende Wirkung auf die Haut, da er viel Methylglyoxal enthält. Dieses sorgt für einen antibakteriellen Effekt und lässt bei äusserlicher Anwendung Pusteln und Rötungen verschwinden.

Kakao

Reich an Flavonoiden ist Kakao, was dafür sorgt, dass die Barrierefunktion der Haut gestärkt wird. Es kommt dadurch weniger zu Entzündungen, da Bakterien stärker abgewiesen werden. Auch Epicatechin ist in Kakaopulver enthalten. Dieser Stoff soll angeblich helfen, dass weniger Falten entstehen.

Totes Meer Salz

Mit Salz aus dem Toten Meer und etwas Olivenöl lässt sich ganz einfach ein Peeling mischen. Dieses mit etwas Druck und kreisenden Bewegungen auf die Gesichtshaut auftragen, zehn Minuten einwirken lassen und abwaschen. Abgestorbene Hautschüppchen werden so entfernt. Das Salz ist mit vielen Mineralien wie Magnesium, Kalium, Calcium, Brom und Jod angereichert. Wird das Peeling regelmässig angewandt, sorgt das dafür, dass Giftstoffe aus der Haut gesaugt werden und diese zu strahlen beginnt.

Avocadoöl

Avocados haben es in sich: In der Frucht sind ungesättigte Fettsäuren, A- sowie E-Vitamine, Pantothensäure und Biotin enthalten. Das versorgt die Zellen mit Power. Vor allem aber das Biotin ist für ein gesundes Aussehen der Haut zuständig. Das Öl der Frucht enthält alle Wirkstoffe der Avocado in konzentrierter Form und eignet sich perfekt für Beauty-Anwendungen. Wer stark trockene Haut hat und unter rissigen Stellen leidet, dem wird Avocadoöl besonders guttun und für mehr Elastizität sorgen.

Bananen

Eine Maske mit Zutaten aus der Natur: Eine reife Banane zerdrücken und mit etwa zwei Teelöffel Milch vermischen. Das Ganze 15 Minuten einwirken lassen und dann vorsichtig abwaschen. Anschliessend die behandelte Stelle mit einem Eiswürfel einreiben. Durch die Banane, in der die Vitamine A, B, C und E sowie Mineralien wie Kalium enthalten sind, sorgt ein weiches und ebenmässiges Hautbild.

Football news:

Juventus wollte Verteidiger Akyemé Unterschreiben, Barcelona lehnte ab
Lazio hat sich mit Mayoral geeinigt und bietet Real 15 Millionen Euro an
In Rumänien ein besonderer Meister: alles wurde in einem Spiel entschieden, dessen Format 3 Stunden vor dem Abpfiff gewählt wurde
Danny Rose: Letzte Woche wurde ich von der Polizei angehalten: ist Das ein gestohlenes Auto? Wo hast du Sie her?. Und das passiert regelmäßig
Barcelona weigerte sich, für 60 Millionen Euro Trinkau zu verkaufen, den Braga für 31 Millionen Beim Klub gekauft hatte
Chelsea kämpft mit Everton für die Region. Real ist bereit, es zu verkaufen
Espanyol bat La Liga, den Abflug abzusagen. Die Katalanen sind seit dem fünften Spieltag in der Abstiegszone