Switzerland

«Pass auf bei der Frau»: Pietro Lombardis Eltern warnten ihn vor Sarah

«Pass auf bei der Frau»

Pietro Lombardis Eltern warnten ihn vor Sarah

In einem Youtube-Talk verrät Sänger Pietro Lombardi, dass er fünf Jahr lang keinen Kontakt zu seinen Eltern hatte. Der Grund: Seine Beziehung mit Sarah Engels, die er trotzdem heiratete.

Pietro (27) und Sarah (27) Lombardi waren wohl das Traumpaar in der deutschen Musikbranche. 2016 zerbrach ihre Liebe. Übrig blieb nur der gemeinsame Sohn Alessio (4). Eine Vorahnung hatten Pietros Eltern. Die waren von Anfang an wenig von Sarah begeistert.

Im Youtube-Talk «Lasst uns reden, Mädels» von Moderatorin Marlene Lufen (49), zu dem Pietro eingeladen war, plauderte er munter über seine frühere Beziehung. «Meine Eltern und Sarah waren jetzt nicht so die besten Freunde. Da hatte es nicht so gefunkt», verrät er. Im Grunde sei alles «cool» gewesen, doch seine Mutter und auch sein Vater befürchteten, dass sie nur auf seinen Erfolg aus sei, weil er 2011 bei «Deutschland sucht den Superstar» gewonnen hatte, während sie Zweite wurde. Sie hätten ihn immer vor ihr gewarnt: «Pass auf bei der Frau.»

Pietro entschied sich gegen seine Eltern

Obwohl seine Eltern gegen seine Ex-Frau waren, entschied er sich dennoch für sie. Deshalb hatten sie auch fünf Jahre keinen Kontakt. Doch Sarah sei dann mit Alessio schwanger gewesen, was der Grund für die Versöhnung war.

Inzwischen ist alles wieder gut bei den Lombardis. Pietro versteht sich sowohl mit Sarah als auch mit seinen Eltern. Es gebe zwar keinen ständigen Kontakt zwischen den Eltern und Sarah, doch sie seien sich auch schon bei ihm Zuhause begegnet. (bsn)

Football news:

Man City: der Verein begrüßt die Entscheidung des CAS und bedankt sich für die richtige Klage
Mourinhos klassischer Plan für große Spiele funktionierte perfekt. Das rohe Arsenal von Arteta ist ein bequemes Ziel
Bartomeu über Xavi bei Barça: Alles seine Zeit. Wir suchen jetzt keinen Trainer
Mourinho über Europa League: Fragen Sie Hamilton, ob er die Formel 2 gewinnen will
Manchester City spielt in der Champions League. Der CAS nahm die Berufung an
Carrager über den BVB: Liverpool ist in der Lage, den Erfolg zu wiederholen, aber wir brauchen Transfers
In Rumänien wehrte der 19-jährige Torhüter zwei Elfmeter ab, aber beide Male beantragte der Schiedsrichter zu unterbrechen. Kiper machte einen Wutanfall und zog sich zurück