Switzerland

Öffnung der Zürcher Museen: Es geht um mehr als ein paar Kunstwerke

Seit Anfang Woche lebt das Kunsthaus wieder. Wieso es die Besucherinnen und Besucher vermisst haben, zwischen den Gemälden und Skulpturen zu wandeln.

Am Dienstag kurz vor 10 Uhr warten bereits einige Besucherinnen und Besucher auf den Einlass in das Kunsthaus.

Am Dienstag kurz vor 10 Uhr warten bereits einige Besucherinnen und Besucher auf den Einlass in das Kunsthaus.

Foto: Dominique Meienberg

Eine ältere Frau steht vor Arnold Böcklins «Frühlingserwachen» – ein Ölbild aus dem Jahr 1880, das mythologische Gestalten wie Flora zeigt – und murmelt leise. Darauf angesprochen, sagt sie: «Ich habe das Bild schon zig Mal gesehen, aber ich sehe immer wieder etwas Neues.» Sie deutet auf ein surrealistisches Gemälde von Giorgio de Chirico an der gegenüberliegenden Wand: «Oder das! Das ist fantastisch!» Zum Glück sei das Kunsthaus wieder offen, sagt die Frau.

Es ist der erste Dienstagvormittag im März und die ersten Stunden im Jahr 2021, in denen das Kunsthaus Zürich seine Türen für das Publikum wieder öffnen darf. «Willkommen, schön, Sie wieder hier zu sehen», sagt die Frau hinter der Museumskasse zu einem älteren Herren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv
Braithwaite baut mit seinem Onkel Häuser in den USA. Helfen Sie den Dunkelhäutigen, reicher zu werden - sie wollen 100 Tausend von ihnen Millionäre machen
Mauricio Pochettino: Bayern ist die beste Mannschaft der Welt. PSG-Trainer Mauricio Pochettino sagte nach dem 1:1-Sieg: Ich denke, dieses Spiel war wichtig. Wir sind im Rennen um den Titel. Es gibt keinen Druck, wir müssen effektiv handeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir Kämpfer sind. Wir kämpfen gleichzeitig in drei Turnieren, und das macht es schwieriger
Messi, Dembélé, Langle, de Jong, Pedri und Dest - am 30.Spieltag der Champions League treffen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander
Benzema, Kroos, Vinicius, Valverde und Militao - zum Auftakt von Real Madrid empfängt Real Madrid am 30.Spieltag in der Liga den FC Barcelona
Andrea Pirlo: Ich hoffe, dass ich Ronaldo, Morata und Dibalo irgendwann gleichzeitig einsetzen kann
Zlatan traf im Spiel gegen Parma. Für ihn ist es die achte rote Karte in der Liga Top 5