Switzerland

Offiziell! Japaner Chitetsu Watanabe (112) kann sich feiern lassen: Das ist der älteste Mann der Welt

Gestatten: Chitetsu Watanabe, aus Japan, 112 Jahre alt und seit Mittwoch der offiziell älteste Mann der Welt. Das Guinness-Buch der Rekorde übergab Watanabe in einer feierlichen Zeremonie die Urkunde, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der bisherige Rekordhalter, der Japaner Masazo Nonaka, war im vergangenen Monat im Alter von 112 Jahren und 266 Tagen gestorben. Jetzt «erbt» Watanabe also diesen Titel. Er erblickte am 5. März 1907 das Licht der Welt. Als Erstgeborener von acht Kindern blickt Watanabe auf ein arbeits- und mitunter entbehrungsreiches Leben zurück. Er besuchte eine Landwirtschaftsschule, diente dem japanischen Militär im Zweiten Weltkrieg und arbeitete danach bis zum Ruhestand in der landwirtschaftlichen Verwaltung seiner Heimat Niigata.

Doch wie hat er sich so lange fit gehalten? Mit Sport- und Matheübungen. Ausserdem hat sich Watanabe der Faltkunst Origami und der Kalligrafie gewidmet. Seit vergangenem Jahr sei er nun aber nicht mehr so aktiv, heisst es in der Mitteilung vom Guinness-Buch der Rekorde.

Seine Vorliebe: Pudding

Ein weiteres Geheimnis seines hohen Lebensalters sei, «nicht wütend zu werden und immer ein Lächeln auf dem Gesicht zu haben». Seine Vorliebe für Süssspeisen wie Pudding scheint dem fünffachen Vater nicht geschadet zu haben.

Übrigens: Auch der älteste lebende Mensch der Welt stammt aus Japan: die 117-jährige Kane Tanaka. Das Land gehört zu den Ländern mit der höchsten Lebenserwartung. Auch der älteste Mann, der je gelebt hat – der im Juni 2013 mit 116 Jahren gestorbene Jiroemon Kimura – war Japaner. Von der ältesten Frau, die jemals lebte, ist er dennoch weit entfernt: Die Französin Jeanne Calment war 1997 im Alter von 122 Jahren gestorben. (nim/SDA)