Switzerland

Neue Regeln an deutscher Grenze: Pendler müssten zweimal wöchentlich zum Corona-Test

Wird die Schweiz von Deutschland als Hochinzidenzgebiet eingestuft, treten strengere Vorschriften in Kraft. Für Pendler würden diese zwar etwas entschärft. Aufwendig wäre es trotzdem.

Steigt die 7-Tage-Inzidenz in der Schweiz auf 200, müssen sich auch Pendler regelmässig testen lassen.

Steigt die 7-Tage-Inzidenz in der Schweiz auf 200, müssen sich auch Pendler regelmässig testen lassen.

Foto: Nicole Pont

Die Schweiz ist in Deutschland zurzeit als Risikoland klassiert. Für Pendler gilt jedoch eine Ausnahmeregel. Sie müssen beim Grenzübertritt keinen negativen Corona-Test vorweisen. Das könnte sich in Zukunft ändern. «Aufgrund der aktuellen Infektionslage ist damit zu rechnen, dass Nachbarländer des Landes Baden-Württemberg zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden können», schreibt das Landratsamt Lörrach. Einreisende aus besonders betroffenen Risikogebieten müssten ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist, und sich in Quarantäne begeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Neymar: Verdankt Mbappé die Anpassung in Frankreich und die Freude, hier zu sein
Joau Felix ist wieder verletzt. Er wird 10 Tage fehlen
Mit Hoffenheim und Bayer hat sich die Bundesliga von den Spielen am Montag verabschiedet. Ihre Absage wurde von den Fans gefordert
Mino Raiola: Borussia Dortmund will Holland im Sommer nicht verkaufen. Ich respektiere diese Position, aber das bedeutet nicht, dass ich mit ihr einverstanden bin
Alexander Golovin: Ich habe Freude daran, solche Übertragungen zu geben. Das ist meine Arbeit
West Brom erzielte 8 Tore in den letzten 2 Spielen. In den letzten 10 Spielen erzielte nur 6
VAHR zählte das Tor von West Brom wegen Abseits nicht. Obwohl der Torschütze wahrscheinlich in der richtigen Position war