Switzerland

Neff, Frei und Indergand siegen historisch: Einen Schweizer Dreifach-Triumph gabs letztmals vor 85 Jahren!

Neff, Frei und Indergand siegen historisch

Einen Schweizer Dreifach-Triumph gabs letztmals vor 85 Jahren!

Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schreiben in Tokio Schweizer Olympia-Geschichte. Das Mountainbike-Trio holt Gold, Silber und Bronze. Das gabs zuletzt vor 85 Jahren!

Was für ein Schweizer Fest auf der Mountainbikestrecke. Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schaffen in Tokio die Sensation. Sie holen Gold, Silber und Bronze – der totale Triumph.

Das gabs in der Geschichte von Sommerspielen in der Neuzeit noch nie. Man muss schon bis 1936 zurückgehen. Damals bei den Nazi-Spielen dominieren die Schweizer im Kunstturnen am Boden. Georges Miez holte Gold, Josef Walter Silber und Eugen Mack Bronze. Den dritten Platz teilte er sich damals mit dem Deutschen Konrad Frey.

1924 in Paris triumphierten Josef Wilhelm, Jean Gutweninger und Antoine Rebetet am Pauschenpferd. (sme)

Football news:

Conan wurde wegen einer Arrhythmie am Herzen operiert. Der Bayern-Spieler wird höchstens 2 Wochen fehlen, Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat berichtet, dass sich Mittelfeldspieler Kingsley Coman einer Herzoperation unterzogen hat
Die beste Saison in Manchester lieferte Ronaldo mit Rooney und Tevez ab. Die drei heißen die beste in der Geschichte der APL, obwohl zusammen spielten sie nicht lange
Ronaldo wechselte das Haus nicht wegen der Blendung der Schafe: Die Geschichte ist völlig fabriziert
Barça-Vizepräsident: Die Frage nach dem Rücktritt von Couman im Aufsichtsrat war nicht angesprochen worden. Der FC Barcelona hat nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern in der Champions League nicht über den Rücktritt von Cheftrainer Ronald Koeman gesprochen
Ibrahimovic wird nicht mit Juve spielen, wahrscheinlich. Chiesa und Bernardeschi können am Spiel teilnehmen
Boateng, der wegen Körperverletzung mit einer Ex-Freundin zu einer Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro verurteilt worden war, hat Berufung eingelegt: Der Verteidiger von Lyon, Jerome Boateng, hat gegen das Urteil eine Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro wegen Körperverletzung gegen die Mutter seiner Kinder beantragt. Ein Sprecher des Amtsgerichts München teilte mit, sowohl Boatengs Anwalt als auch der Staatsanwalt hätten das Urteil angefochten. Der Fußballer wurde wegen Körperverletzung gegen seine Ex-Freundin verurteilt, obwohl die Staatsanwaltschaft eine Verurteilung zu 1,5 Jahren auf Bewährung gefordert hatte. Boateng selbst gab seine Schuld nicht zu
Ancelotti rief David Luiz an, um einen Wechsel zu Real Madrid anzubieten