Switzerland

Nach Vergewaltigung in Basel: Portugiese (31) will sich der Polizei stellen

Am 1. Februar um 7.20 Uhr ist eine Frau in Basel auf dem Nachhauseweg. Als sie aus dem 14-er Tram am Voltaplatz aussteigt, kommen zwei Männer auf sie zu und laufen mit der Frau in Richtung Tramstation Mülhauserstrasse. In einem Hauseinang packen dann die Männer ihr Opfer und vergewaltigen sie (BLICK berichtete).

Die Frau gibt im Nachhinein an, dass es sich bei ihren Peinigern um Portugiesen handeln soll.

Familienvater noch in Portugal

Wie «20 Minuten» jetzt berichtet, sind die mutmasslichen Täter 31 und 17 Jahre alt. Die Freunde stammen aus Paços de Ferreira. Eine Person aus dem Umfeld der Familie habe die Männer bei der Polizei gemeldet.

Der Ältere der beiden sei ein geschiedener Familienvater. Er befinde sich noch in Portugal, wolle sich aber dem Bericht zufolge nun selbst bei der Polizei anzeigen.

Bisher sei jedoch keiner der mutmasslichen Täter in Gewahrsam genommen worden. (man)