Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Nach peinlichem 0:1 gegen Rayo Vallecano: Barcelona trennt sich von Trainer Koeman

Ronald Koeman ist nicht mehr Trainer des FC Barcelona. Die Katalanen entlassen den Niederländer nach der Niederlage gegen Rayo Vallecano.

Die Niederlage beim Aussenseiter drei Tage nach dem verlorenen Clásico gegen Real Madrid bewog die Vereinsführung in Barcelona zu jenem Schritt, der schon längere Zeit erwartet worden war. Die Zeit von Koeman war nach der neuerlichen Pleite, der bereits dritten im zehnten Spiel in der Meisterschaft, abgelaufen.

Das 0:1 war ein neuerlicher Tiefpunkt in einer Saison, die auch auf internationalem Parkett für den sich finanziell ebenfalls in arger Schräglage befindenden Klub mit zwei 0:3-Niederlagen gegen Bayern München und Benfica Lissabon denkbar schlecht begonnen hatte.

Der 58-jährige Koeman hatte das Traineramt in Barcelona im August vergangenen Jahres als Nachfolger des ebenfalls freigestellten Spanier Quique Setién übernommen und war dafür als Nationalcoach der Niederlande zurückgetreten. Als Spieler hatte Koeman mit dem Verein je viermal die Champions League und die Meisterschaft gewonnen.

Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Vom Hobbit zum Hipster: Lionel Messi im Wandel der Zeit

1 / 25

Vom Hobbit zum Hipster: Lionel Messi im Wandel der Zeit

quelle: x00175 / â© reuters photographer / reuter

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Link zum Artikel