Switzerland

Mit der Öffnung am 6. Juni: Was im Kino, in der Badi und beim Sex anders sein wird

Badi

Im Zentrum steht die Zehn-Quadratmeter-Regel. Denn mit so viel Platz pro Person für Liege- und Wasserflächen rechnet der zuständige Verband. In einem 5000-Quadratmeter-Freibad dürften sich 500 Gäste aufhalten, im 500-Quadratmeter-Becken 50 Schwimmer. Einlass­beschränkungen sind absehbar.

Bergbahn

Der Bund hat keine Begrenzung der Fahrgastzahl vorgesehen. Das bedeutet aber nicht überfüllte Gondeln: Die Bahnen tüfteln selber an der Kapazitätsfrage. Das Schutzkonzept des Verbands der Schweizer Seilbahnen empfiehlt das Tragen von Hygienemasken in ­geschlossenen Fahrzeugen, also auch Gondeln. Dies auf freiwilliger Basis, also vergleichbar mit der ­Situation im öffentlichen Verkehr.

Zoo

Um die Besucher zu lenken, setzt der Zoo Zürich an Eingängen und vor den Tierhäusern auf Zählungen und Einbahnsystem. Manche Tierhäuser bleiben vorläufig geschlossen. Ähnliches erwartet Besucher des Basler Zolli oder des Berner Tierparks.

Camping

Die Camping-Saison startet – aber mit neun Wochen Verspätung, wie der TCS mitteilt. Neu müssen Zelte im Abstand von drei Metern aufgebaut werden.

Kino

Wenn sie Kontaktdaten ihrer Zuschauer erheben, dürfen Kino­betreiber die Säle füllen. Zwischen Besuchergruppen soll jeweils ein Sitz frei bleiben.

Konzert

Grossveranstaltungen sind bis Ende August nicht erlaubt, kleine und mittelgrosse Konzerte werden möglich: mit personalisierter Bestuhlung oder Besucherlisten.

Nachtleben

Polizeistunde um Mitternacht, vier Quadratmeter pro Gast, höchstens 300 Personen, von denen Kontaktdaten aufgenommen werden. ­Viele Club-Betreiber verzichten deshalb vorerst auf Partys.

Bordell

Kontaktdaten sind zu hinterlassen. Mindestabstand zwischen den Köpfen von Freier und Prostituierter: eine Unterarmlänge. So fordern es die Beratungsstellen für Sexarbeitende.

Football news:

Mourinho über Absage von Ban City: eine Schande. Ich weiß nicht, ob Sie schuldig sind oder nicht. Ich kritisiere die Entscheidung
Real will Mbappe 2021 Unterschreiben. Madrid ist zuversichtlich, dass er seinen Vertrag bei PSG nicht verlängern wird
Barcelona bot Coutinho Arsenal und Newcastle an (Goal.com der FC Barcelona sucht weiter nach Beschäftigungsmöglichkeiten für Mittelfeldspieler Philippe Coutinho
Klopp über den VfB: der Gestrige Tag war nicht gut. Wenn die reichsten Vereine und Länder tun, was Sie wollen, wird das die Situation erschweren
Bale trollt Real sogar auf der Bank: gelangweilt, schläft und schaut in die Fernrohre
Klopp über Absage von Ban City: ich freue mich. Wenn Sie 10-12 Spiele weniger hätten, hätten die APL-Teams keine Chance
Rashford ist das vorrangige transferziel von PSG. Manchester United will dafür mehr als 100 Millionen Pfund