Switzerland

Mit biologischen Mitteln erfolgreich gegen den "gelben Drachen"

Bäume, die vom Bakterium Candidatus Liberibacter spp. befallen sind, verfärben sich grüngelb, bringen nur noch kleine, deformierte, bittere Früchte hervor und gehen schliesslich ein. Das Bakterium kann von infizierten Zitrusblattflöhen Diaphorina citri übertragen werden. Die dadurch verursachten Ertragseinbussen der Orangenproduzenten weltweit sind erheblich.

Forscher des FiBL haben nun zusammen mit mexikanischen Orangenbauern und lokalen Experten herausgefunden, dass Blattflöhe auf biologisch bewirtschafteten Plantagen etwa acht Mal seltener auftreten als auf herkömmlichen, welche mit Herbiziden und Insektiziden behandelt werden.

Damit Nützlinge, die dem Floh auf den Leib rücken können, sich wohl fühlen, werden die Fahrgassen zwischen den Baumreihen nur unvollständig gemäht. Ein Pilz und eine Florfliege scheinen sich als natürliche Feinde des Flohs zu qualifizieren, wie die FiBL-Forscher am Dienstag mitteilten.

Finanziell unterstützt wird die Bekämpfung von HLB seit 2011 durch den Coop Fonds für Nachhaltigkeit. "Die Resultate dieses Projektes könnten auch für die Orangenproduktion in Europa nützlich sein", sagt FiBL-Projektleiter Salvador Garibay. HLB sei hier zwar noch nicht festgestellt, der Zitrusblattfloh jedoch bereits gesichtet worden.

Football news:

Ausführlich wurde das Spiel des 18-jährigen Ronaldo für Sporting gegen Manchester United analysiert. Sechs Tage nach Ihr wurde Cristiano ein United-Spieler
Bei Manchester City ist man zuversichtlich, dass Agüero trotz des Interesses an independente noch eine Saison bleiben wird
Willian vereinbart mit Arsenal einen Vertrag für 3 Jahre. Das Gehalt beträgt 100.000 Pfund pro Woche
Sanchez unterschrieb bei Inter einen Vertrag bis 2023. Der Verein hat es kostenlos unterschrieben
Arsenal-Spieler gegen die Entlassung von 55 vereinsmitarbeitern. Das Team ging auf die Senkung der Gehälter für die Erhaltung des Staates
Wir Sprachen mit dem Fußballspieler Tsiskaridze: er hat eine Libelle gegessen, kennt 7 Sprachen, ist schockiert von Machatschkala, reist um die Welt und ist einfach glücklich
David Silva steht kurz vor einem Wechsel zu Lazio Rom. Der Verein bot dem 34-jährigen einen 3-Jahres-Vertrag mit einem Gehalt von 3 Millionen Euro pro Jahr an