Switzerland

Michael Sorg verlässt das Generalsekretariat der SP Schweiz

(sre) Per Ende April 2021 verlässt Co-Generalsekretär Michael Sorg das Generalsekretariat der SP Schweiz, wie die Partei am Freitag bekanntgab. Der Entscheid sei aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen innerhalb des Generalsekretariats über die weitere Entwicklung und Zusammenarbeit gefallen, heisst es. Sorg war seit 2013 bei der SP Schweiz, zunächst als Mediensprecher und seit Mai 2018 als Co-Generalsekretär zusammen mit Rebekka Wyler.

Er gehe mit einem guten Gefühl, so Sorg. Er betont, dass sein Rücktritt in keinster Weise mit dem neuen Präsidium der SP Schweiz zu tun habe. «Im Gegenteil: Ich finde die Wahl von Mattea Meyer und Cédric Wermuth eine grosse Chance für die SP Schweiz.» Die Parteileitung will sich in den kommenden Wochen auf das weitere Vorgehen zur Stellenbesetzung einigen.

Football news:

Real begann mit Alaves: dumme Nacho-Flanke und wilder Pass von Courtois-wieder konnte Isco die Letzte Berührung retten, an die Schiedsrichter häuften sich Fragen
20 Geschosse aus dem Zweiten Weltkrieg wurden auf der Basis von Roma gefunden
Zidane über das 1:2 gegen Alaves: der Auftakt ist der schlechteste für Real in der Saison. Uns fehlt die Stabilität
Sauberer Elfmeter! Oh mein Gott. Ramos und Carvajal über den Fall von Hazard im Spiel mit Alaves
Ex-Schiedsrichter anduhar Oliver: Marcelo zog sich die Haare, musste einen 11-Meter-Schuss abgeben. Einen Elfmeter gab es für Asar nicht
Favre über das 1:2 gegen Köln: Sie saßen in der Abwehr und die Borussia hatte es zu eilig. Es gab nur wenige Momente
Real verpasste es nach einem Fehler von Courtois beim Pass. Der Belgier, der sich unter dem Druck von Stürmer Lucas Perez befand, versuchte, den Ball in die Mitte des Feldes zu lenken