Switzerland

Mann stürzt im Zürcher Niederdorf aus Sexsalon-Fenster und stirbt

Ein Mann ist am Freitagmorgen im Zürcher Niederdorf aus dem Fenster eines Sexsalons gestürzt. Kurz vor 10:45 Uhr entdeckten Passanten bei der Häringstrasse 17 die schwerverletzte Person. Trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen der Rettungskräfte verstarb der Mann noch vor Ort, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. 

Staatsanwaltschaft, Polizei und Rechtsmedizin kamen zum Schluss, dass der Mann aus dem oberen Stock des Gebäudes auf die Strasse stürzte. Derzeit ist noch unklar, weshalb es zu einem Sturz kam. 

Die Stadtpolizei sucht nun Zeugen. Personen, welche Angaben zum geschilderten Fall machen können, werden gebeten, die Stadtpolizei Zürich unter Nummer 044 411 7117 zu kontaktieren.

Im selben Haus, in dem sich mehrere Sexsalons befinden, war vor zwei Jahren bereits einmal ein Freier aus dem Fenster gestürzt und dabei zu Tode gekommen.

Football news:

Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt
Salzburg hat Holland und Minamino verkauft - und hat bereits neue potenzielle stars geholt. Die Saison begann mit 35 Toren in 8 spielen, Lok traf mit Bayern München, Atlético Madrid und RB Salzburg in die starke Champions-League-Gruppe. Das Nikolic-Team startet mit den österreichern-dem rätselhaftesten Gegner und potenziellen Konkurrenten um Platz drei
Sulscher traf zweimal für Tuchel: erst klärte Er die Linie (half bei der Abwehr), dann ließ er Pogba (half bei der Attacke) rechtzeitig frei, Lukomski zerlegt den Sieg von Manchester United gegen PSG
Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen
Sharonov trat in den Trainerstab von Zypern Paphos