Switzerland

Lustige Party in Quarantäne: Wawrinka feiert mit seinen Klonen Geburtstag

35 Jahre alt ist der Schweizer Tennis-Star Stanislas Wawrinka am 28. März geworden. Eigentlich wäre das ein Grund für eine grosse Geburtstagsparty. Das Coronavirus macht dem Romand aber einen Strich durch die Rechnung. Anstatt mit Freunden feiern zu gehen, muss Stan zu Hause in Selbstisolation verweilen.

Eine eher triste Angelegenheit. Doch Stan hat in den letzten Tagen und Wochen mit lustigen Instagram-Posts bewiesen, dass er sich die Zeit in Quarantäne auf kreative Art und Weise relativ gut vertreiben kann. Dann hat er mal ein Date mit einem Teddybären oder spielt eine Runde Pac-Man. Doch die Weltnummer 17 scheint dabei besonders grossen Gefallen an seinen Klonen gefunden zu haben. Zehn Stans versammelten sich vor wenigen Tagen im Wohnzimmer und leisteten ihm später auch beim Training Gesellschaft. Und sie lassen ihn auch an seinem Geburtstag nicht im Stich, wie sein neustes Instagram-Video beweist.

Die Klone retten den Tag

Ein bedrückter Stan sitzt ganz alleine am Esstisch und schaut verzweifelt auf seine Armbanduhr. Alles ist angerichtet für das Geburtstagsmahl, aber all seine Freunde scheinen ihn im Stich gelassen zu haben. Stan hat sich bereits mit seinem Schicksal abgefunden, als plötzlich seine Klone auftauchen. Sie sitzen um den Tisch herum und feiern zusammen mit dem Geburtstagskind seinen grossen Tag. Einer hat für ihn sogar extra noch einen kleinen Kuchen gebacken. Als der echte Stan die Kerze ausbläst, klatschen seine «Freunde» in die Hände. Der Tag ist gerettet!

«Nichts kann mich davon abhalten, meinen Geburtstag zu feiern», schreibt der Romand stolz unter das Video. In der Folge wird er von seinen echten Freunden auf den Sozialen Medien mit Glückwünschen zugeschüttet. Und noch besser: Ein weiteres Mal schafft er es seinen treuen Followern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Denn knapp eine Viertelmillion Fans haben sich den kurzen Scatch bereits angeschaut. (jk)

Football news:

Wahnsinn in Frankfurt: die Eintracht traf 34 mal aufs Tor, verlor aber knapp (9 Minuten vor dem Abpfiff)
Real hat den Vertrag mit Casemiro bis 2023 verlängert. (Marca)^.Real Madrid habe den Vertrag mit Mittelfeldspieler Casemiro verlängert, behauptet Marca
Teddy Sheringham: Pogba muss gehen, damit Manchester United jemanden mit der richtigen Mentalität kauft
In Frankreich kamen 400 Fans zum illegalen Fußball. Nach dem Tor liefen Sie aufs Feld
Sulscher über Igalo: ich Hoffe, dass er den Einstieg beenden kann, vielleicht mit Manchester United die Trophäe gewinnen kann
Müller über Alfonso Davis: der Münchner Läufer Stiehlt dem Gegner ständig den Ball
Favre über 0:1 gegen Bayern: Borussia verdient ein Remis