Switzerland

Le foot féminin reprend ses droits: Cette fois, le titre de LNA, les Servettiennes le veulent vraiment

La saison passée, l’arrêt brutal du championnat a coupé l’herbe sous les crampons du leader genevois. Dès ce samedi contre Lugano (20 h à Marignac), les joueuses d’Éric Sévérac repartent en conquête.

Comme toutes leurs coéquipières, les Servettiennes Léonie Fleury et Amira Arfaoui entendent porter haut les couleurs du club genevois.

Comme toutes leurs coéquipières, les Servettiennes Léonie Fleury et Amira Arfaoui entendent porter haut les couleurs du club genevois.

Eric-Lafargue

Cela fait six mois. Un bail, une éternité. Six mois que les Servettiennes n’ont plus foulé officiellement une pelouse de LNA, coronavirus oblige. Durant cette longue trêve, elles ont pleuré un titre qu’elles avaient au bout des crampons et qui leur a échappé sur le tapis vert. Elles ont perdu le ballon, confisqué par le confinement. Elles ont crié de joie aussi, à l’annonce de leur qualification pour les 16es de finale de la Ligue des champions. Du baume au cœur pour effacer leur peine.

Les articles ABO sont réservés aux abonnés.

Football news:

Valery Karpin: Rostow, ein Tor erzielt, süchtig psychologisch, aufgehört zu drücken. Am Ende gab es keine Kräfte
Glebow bekam rot für ein Foul an Maccabi im Mittelfeld. IN der 3.Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Maccabi Haifa (1:2, zweite Halbzeit) wurde der Mittelfeldspieler von Rostov Daniel Glebov vom Feld geholt. In der 68.Minute traf der eingewechselte Makkabi-Mittelfeldspieler Mohammad Abu-fani mit einem direkten Fuß ins Knie. Die Verletzung ereignete sich im zentralen Bereich des Feldes. Der Schiedsrichter der Begegnung, Peter Ardeljan, zeigte Glebow die rote Karte
Aaron Ramsey: bei Pirlo haben Juve-Spieler mehr Spaß
Aubameyang über die Entscheidung, bei Arsenal zu bleiben: Arteta ist ein Schlüsselfaktor. Er sagte: du kannst hier ein Vermächtnis schaffen
Kaifanete vom Tor von Rostow als Lieblingslied. Schomurodow Schloss einen irren Pass von Normann aus 40 Metern ab und schockte uns in der Europa-League-Auswahl, jetzt hoffen wir, dass zumindest Rostov nicht im Stich lässt. Jetzt Stand es 1:1 für Makkabi, doch die Gastgeber begannen clever
Valery Karpin: Maccabi ist eine spielende, pressingfähige Mannschaft. Es ist sehr gefährlich, Sie alles tun zu lassen
Barcelona wird einen letzten Versuch Unternehmen, Lautaro zu Unterschreiben