Switzerland

Kontroverse um Vitamin-D-Hype: «Die Evidenz ist meines Erachtens ausreichend»

Nach der Kritik eines Kollegen verteidigt die Altersmedizinerin Heike Bischoff-Ferrari ihre Empfehlung, Vitamin D als Prophylaxe gegen Covid-19 und andere Atemwegserkrankungen regelmässig einzunehmen.

Heike Bischoff-Ferrari leitet die grosse europäische Altersstudie zu Vitamin D, «Do-Health». Sie ist Direktorin der Klinik für Geriatrie am Unispital Zürich und leitet die Universitäre Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid und Triemli.

Heike Bischoff-Ferrari leitet die grosse europäische Altersstudie zu Vitamin D, «Do-Health». Sie ist
Direktorin der Klinik für Geriatrie am Unispital Zürich und leitet die Universitäre Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid und Triemli.

Foto: Reto Oeschger

Frau Bischoff-Ferrari, Sie sind Leiterin der grossen europäischen Altersstudie «Do-Health», die im November veröffentlicht wurde, und propagieren Vitamin D als Infektionsprophylaxe. Ihr Kollege, Thomas Rosemann vom Zürcher Institut für Hausarztmedizin, hat sie dafür kritisiert. Lässt sich eine solche Empfehlung aufgrund der Studie tatsächlich machen?

Wir untersuchten mit «Do-Health» verschiedene Aspekte einer zusätzlichen Gabe von 2000 IE Vitamin D am Tag bei gesunden Menschen ab 70, die alle neben der Studienmedikation die heutige Empfehlung von 800 IE am Tag einnehmen durften. Dabei fand sich in der Untergruppe der bis 74-Jährigen eine moderate Reduktion der Infektionsraten von 16 Prozent. Warum bei älteren Personen kein Effekt gefunden wurde, ist offen. Die Resultate unterstützen jedenfalls die Befunde einer neuen Metaanalyse von 42 klinischen Studien, die eine deutliche Reduktion von Atemwegsinfekten zeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen