Switzerland

KOMMENTAR - Schluss mit der «Impfpriorisierung»

Der Vorrang für Alte, Kranke und Pflegebedürftige hat seinen Dienst getan, der grösste Teil der vulnerablen Gruppen ist geimpft. Im fünften Monat nach Beginn der Immunisierungskampagne muss endlich ein pragmatischer Zugang zum Thema Impfen her.

GERMANY, corona virus GERMANY, Hamburg, corona pandemic, largest vaccination center in germany, for daily max 7000 people *** DEUTSCHLAND, Hamburg, Corona Pandemie, Impfzentrum der KVH und Sozialbehörde Hamburg in den Messehallen, groesstes Impfzentrum Deutschlands fuer bis zu 7000 Menschen taeglich Hamburg Germany

GERMANY, corona virus GERMANY, Hamburg, corona pandemic, largest vaccination center in germany, for daily max 7000 people *** DEUTSCHLAND, Hamburg, Corona Pandemie, Impfzentrum der KVH und Sozialbehörde Hamburg in den Messehallen, groesstes Impfzentrum Deutschlands fuer bis zu 7000 Menschen taeglich Hamburg Germany

Joerg Boethling / Imago

Gut gekennzeichnet: der Weg zum Impfzentrum in Osnabrück.

Gut gekennzeichnet: der Weg zum Impfzentrum in Osnabrück.

Imago

Die Empörung ist gross, das dazugehörige Vokabular alarmistisch: Seit die deutsche Impfkampagne Ende April endlich Tritt gefasst hat, grassiert neben dem Coronavirus auch der «Impfneid» im Land. Schurkische «Impfdrängler», die sich vor der Zeit eine Spritze erschleichen, werden mit heiligem Eifer verurteilt. Neben Angst und Missgunst treibt das weihevolle Wort von der Solidarität die Debatte. Pragmatismus und ein gewisser Realitätssinn bleiben dabei oftmals auf der Strecke.

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken