Switzerland

Kanton Genf verlängert Corona-Massnahmen bis Mitte November

(dpo) Die Genfer Kantonsregierung hat beschlossen, die Corona-Schutzmassnahmen bis zum 16. November zu verlängern. Das Virus verbreite sich nach wie vor, doch dank den Massnahmen habe sich die Situation stabilisiert, schreibt die Genfer Gesundheitsdirektion am Freitag. Die Kantonsregierung behalte sich die Möglichkeit vor, die Massnahmen über den 16. November hinaus zu verlängern.

Konkret heisst das, dass weiterhin die Maskenpflicht in Geschäften gilt sowie in Bars und Restaurants, sofern die Gäste nicht sitzen. Zudem dürfen die Gäste nur im Sitzen konsumieren und die Betreiber sind verpflichtet die Kundendaten zu erfassen. Private Veranstaltungen sind weiterhin auf 100 Personen beschränkt. Öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen müssen in Sektoren à 100 Personen aufgeteilt werden, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Anfangs September hat die Kantonsregierung die Schliessung von Discos und Nachtclubs bis zum 16. November beschlossen.

Football news:

Der Torwart von Cagliari wurde vom Chef der Russischen Mafia wegen der Schulden der Vereinskameraden ins Haus gebracht. Wilder prank im italienischen Fernsehen
Gareth Bale: ich Möchte geliebt und geschätzt werden. Ich werde alles geben für Tottenham
Eugene Giner: ich sehe Keinen Sinn, Messi in die RPL einzuladen. Lassen Sie uns zuerst die Liga auf dem Niveau von mindestens Spanien machen
Piqué hat in Barcelona bis zum Saisonende eine gehaltsminderung von 50 Prozent vereinbart
Der ehemalige Verteidiger von Rostow Bashtush wechselte von Lazio Rom zum saudischen Al-Ain
Schwartz über Dynamo: der Eindruck vom Trainingsgelände ist ausgezeichnet
Stürmer Metz Gyan ist im September bester Spieler der 1.Liga. Er ist der Anführer des Torschützenkönigs, Ibrahim nyan, der im September vom französischen Fußball-Verband (UNFP) zum besten Spieler der Liga 1 gewählt wurde