Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Im SC Bern herrscht bereits wieder Alarmzustand. Der zuletzt zweifache Torschütze Tristan Scherwey sagt: «Es braucht mehr Leader»

Der Captain ebnete dem SCB am Dienstag den Weg zu einem Sieg. Er ist aber ebenso wenig zufrieden wie der Sportdirektor Raeto Raffainer, der von den Spielern ein anderes Auftreten fordert.

Tristan Scherwey bejubelt seinen Overtime-Treffer zum 3:2-Sieg des SC Bern gegen Genf/Servette.

Peter Schneider / Keystone

Zwischen 2010 und 2019 war der SC Bern fünfmal Schweizer Meister und eine Macht im Schweizer Eishockey. Seit drei Jahren tritt er an Ort. Der Start in die laufende Saison ist ihm erneut misslungen. Der 3:2-Sieg am Dienstag in der Verlängerung gegen Genf/Servette war erst der sechste Sieg im 18. Saisonspiel. Vor den beiden wichtigen Partien am Freitag in Langnau gegen die SCL Tigers und am kommenden Dienstag in Pruntrut gegen den HC Ajoie belegt er Platz 9 – ausserhalb der Pre-Play-off-Plätze.