Switzerland

«Ich habe den politischen Meinungsstreit – gerade mit Konservativen und Liberalen – immer als eine Bereicherung empfunden»: Warum der Abschiedsgruss eines linken deutschen Abgeordneten der Text der Stunde ist

Fabio De Masi kehrt dem Bundestag den Rücken. Auf seiner Website erklärt der Volkswirt, warum. Sein Text ist auch eine Abrechnung mit einer Öffentlichkeit, die den Respekt vor Andersdenkenden verlernt hat und stattdessen «richtige» Haltungen belohnt.

«Mehr Kapitalismuskritik und weniger erhobenen Zeigefinger wagen»: Der linke Abgeordnete Fabio De Masi verabschiedet sich nach acht Jahren aus der deutschen Bundespolitik.

«Mehr Kapitalismuskritik und weniger erhobenen Zeigefinger wagen»: Der linke Abgeordnete Fabio De Masi verabschiedet sich nach acht Jahren aus der deutschen Bundespolitik.

Christian Spicker / Imago

Er wünsche der politischen Linken, dass sie sich wieder stärker für die Interessen der sogenannten «einfachen Leute» einsetze, schreibt der Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi in einem Text, der ein Abschiedsgruss vom deutschen Parlamentarismus sein soll, aber eigentlich viel mehr ist als das. Am Anfang steht eine lapidare Ankündigung («Ich werde nicht wieder antreten») und am Ende – was sonst? – ein Zitat von Rosa Luxemburg. Dazwischen ballen sich Familiengeschichte, Danksagungen, Appelle und politisches Feuilleton zu einem Dokument der Zeitgeschichte.

Football news:

Benzema und Real stehen kurz vor einer Vertragsverlängerung bis 2023
1936 musste die Stadt in die UdSSR kommen. Die Tournee wurde von Stalin genehmigt, aber der Veranstalter schoss
Petrzela über Kudelas Disqualifikation: Katastrophe! Schwarz ist schwarz und Weiß ist weiß. Wie kann man das anders sagen?
Neymar wurde zum besten Spieler der Woche in der Champions League gewählt
Die Fans haben Agnelli mit ihrer Kritik an der Champions-League-Reform kritisiert: Sie werden nur die Kluft zwischen den Reichen und den Anderen vergrößern In der Erwartung, dass die Fans Zeit und Geld spenden
Wenn ich den Richter, Hitler und Napoleon, und mir zwei Kugeln geben würde, würde ich beide zum Richter fahren. April fand in Jewpatoria das Spiel der Nationalen studentischen Fußballliga zwischen den Mannschaften der Rostower Staatlichen Wirtschaftsuniversität (RINCH) und der Kalmückischen staatlichen Universität aus Elista statt. Die Rostocker gewannen 2:1, aber Schiedsrichter Maxim Klim zeigte der Mannschaft sieben gelbe Karten und eine rote Karte. Nach dem Spiel war Rinchs Trainer Viktor Zubtschenko wütend
Real erwartet, dass Ramos geht. Real Madrid erwartet, dass Verteidiger Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und den Verein verlässt, teilte Cadena SER mit