logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Haas holt bei Niederlage weiteren Skorerpunkt – Klatsche für Meier und die Sharks

Gaëtan Haas (links) holte sich gegen Buffalo seinen 6. Skorerpunkt in dieser Saison. Bild: AP

Haas holt bei Niederlage weiteren Skorerpunkt – Klatsche für Meier und die Sharks

Die San Jose tun sich in der NHL weiterhin schwer. Beim 1:5 auswärts gegen die Florida Panthers kassiert das Team mit dem Schweizer Timo Meier im 32. Saisonspiel bereits die 17. Niederlage.

Für San Jose war es die vierte Niederlage in Folge. Damit sind die Kalifornier derzeit ausserhalb der Playoff-Ränge klassiert.

Gegen Florida, das erneut ohne den überzähligen Denis Malgin antrat, kassierte San Jose drei der fünf Gegentore in Unterzahl. Der Appenzeller Stürmer Meier blieb ohne Skorerpunkt und beendete die Partie mit einer Minus-1-Bilanz.

Eine Niederlage setzte es auch für Gaëtan Haas und die Edmonton Oilers ab. Die Kanadier unterlagen zuhause den von Ralph Krueger gecoachten Buffalo Sabres 2:3 nach Verlängerung, nachdem sie nach elf Minuten 0:2 in Rückstand geraten waren. Der Jurassier Haas erhielt bei der Aufholjagd Auslauf im Powerplay und steuerte in der 36. Minute einen Assist beim Tor von Joakim Nygard zum 2:2-Ausgleich bei. Für Haas war es der sechste Skorerpunkt in der NHL.

Als einziger Schweizer verliess in der Nacht auf Montag Luca Sbisa das Eis als Sieger. Der Zuger Verteidiger gewann mit den Winnipeg Jets das Heimspiel gegen die Anaheim Ducks 3:2. Der Kanadier Mark Scheifele trug mit seinen zwei Toren entscheidend zum dritten Heimsieg in Folge von Winnipeg bei.

(zap/sda)

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Abonniere unseren Newsletter

Halbzeit-Bilanz: Ausgeglichen wie nie und nur der SCB kommt noch über den «Strich»

Die Liga ist ausgeglichen wie nie seit der Einführung einer Meisterschaft im Jahre 1915. Deshalb werden Fehler der Sportchefs umgehend bestraft, aber kluger Mut zum Risiko und gute Arbeit reichlich belohnt. Eine Halbzeit-Bilanz zeigt es.

Eine einzige Zahl verrät die Besonderheit dieser Saison: 27. Ambri hatte als Tabellenletzter bei Halbzeit 27 Punkte auf dem Konto. Noch nie seit der Einführung unserer Meisterschaft im Herbst 1915 hatte ein Schlusslicht zu diesem Zeitpunkt der Saison so viele Punkte gesammelt. Es ist der simple statistische Beweis, dass unsere höchste Liga so ausgeglichen ist wie nie zuvor.

Verschiedene Faktoren haben zu dieser Ausgeglichenheit geführt. Unter anderem professionelle Arbeitsbedingungen bei allen …

Link zum Artikel
Themes
ICO