Switzerland

Gute Frage: Wieso hat dieses deutsche Dorf so viele Coronafälle?

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Seit Mittwoch gilt eine strikte Ausgangssperre im deutschen Blumberg-Riedböhringen. Denn das idyllische Dorf nahe der Schweizer Grenze hat sich zu einem Corona-Hotspot entwickelt. Aber wieso?

Ausgangssperre im idyllischen deutschen Dorf Blumberg-Riedböhringen gleich an der Schweizer Grenze: Seit Mittwoch dürfen die Bewohner nur noch mit Bewilligung auf die Strasse, während im Rest des Landes nur gewisse Einschränkungen für Aufenthalte im öffentlichen Raum gelten. Wer aber in Riedböhringen weder zum Arzt, zur Arbeit oder zum Lebensmitteleinkauf gehen muss, darf nicht auf die Strasse, wie deutsche Medien berichten.

Das liegt daran, dass sich in Blumberg-Riedböhringen ungewöhnlich viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben: Von 1000 Einwohnern wurden 22 positiv getestet. So musste der Bürgermeister des Ortes, Markus Keller, ein Machtwort sprechen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Zwei Erklärungen

Dass das Dorf nahe der Schweizer Grenze derart stark betroffen ist, erklärt sich Keller mit zwei Umständen: Zum einen habe der Ort ein reges Vereinsleben und die Einwohner stünden in viel Kontakt zueinander. Das habe die Ausbreitung des Virus wohl begünstigt, die Stärke des Ortes sei so zur Schwäche geworden, so Keller zur AZ. Zum anderen hätten sich wohl auch einige Einwohner im Skiort Ischgl infiziert, also in jener Tiroler Feriendestination, die als eine Keimzellen gilt, aus der sich das Virus über ganz Europa verteilte.

Medizinisch sei man im Landkreis gut auf die Pandemie vorbereitet, versichert der Bürgermeister und weist daraufhin, dass seine Bürger allgemein grosses Verständnis für die seit Mittwoch geltenden Sperrmassnahmen aufbringen würden - abgesehen von ein paar wenigen «Hobby Diplom Virologen», die das Virus immer noch für eine normale Grippe hielten.

(gux)

Football news:

Wahnsinn in Frankfurt: die Eintracht traf 34 mal aufs Tor, verlor aber knapp (9 Minuten vor dem Abpfiff)
Real hat den Vertrag mit Casemiro bis 2023 verlängert. (Marca)^.Real Madrid habe den Vertrag mit Mittelfeldspieler Casemiro verlängert, behauptet Marca
Teddy Sheringham: Pogba muss gehen, damit Manchester United jemanden mit der richtigen Mentalität kauft
In Frankreich kamen 400 Fans zum illegalen Fußball. Nach dem Tor liefen Sie aufs Feld
Sulscher über Igalo: ich Hoffe, dass er den Einstieg beenden kann, vielleicht mit Manchester United die Trophäe gewinnen kann
Müller über Alfonso Davis: der Münchner Läufer Stiehlt dem Gegner ständig den Ball
Favre über 0:1 gegen Bayern: Borussia verdient ein Remis