Switzerland

Gewerbeverband verabschiedet Vorschlag für Exit-Strategie

(agl) Wie der Schweizerische Gewerbeverband (SGV) am Montag mitteilt, sei eine schrittweise Rückkehr zur Normalität notwendig. Die Strategie «Smart Restart» schlägt vor, dass sich nur noch die vom Bundesamt für Gesundheit definierten Risikogruppen in Quarantäne begeben. Währenddessen soll die Mehrheit der Bevölkerung schrittweise ihre gewöhnlichen Tätigkeiten wieder aufnehmen.

Diese «Logik des gezielten Schutzes» soll durch ein freiwilliges Monitoring via App unterstützt werden, ebenso sollen die Testkapazitäten ausgeweitet und die Datengrundlagen zu den Corona-Erkrankungen verbessert werden. Verbote und Vorschriften sollen gemäss dem SGV je nach Entwicklung der täglichen Wachstumsrate und der Anzahl Tage bis zur Verdoppelung der Fälle schrittweise gelockert werden. Dazu gehören unter anderem die Wiedereröffnung von Schulen und die Verdichtung des öffentlichen Verkehrs, wie es im Positionspapier heisst.

Football news:

Es besteht eine Reale Chance, dass 50 bis 60 Vereine in Konkurs gehen. Der Besitzer von Huddersfield über die Auswirkungen der Pandemie
Valverde über das Spiel gegen Manchester City: wir Wollen so spielen, dass wir weiterkommen. Real ist bereit, alles dafür zu tun
Die große Auswahl von Roma: Cafu öffnet sich im Strafraum und wartet auf den Pass, aber stattdessen erzielen Totti und Batistuta Meisterwerke
Zabitzer hatte sich im April an einem Coronavirus erkrankt
In den 90er Jahren spielte der russische Klub in der finnischen Meisterschaft: die Spieler trugen Zigaretten, der Präsident ging auf das Feld. Es endete mit einem Ausfall
Flick über Holand: Er macht seine erste Saison, so früh ist er mit Lewandowski zu vergleichen
Felix hat sich im Training ein Bänderriss im Knie zugezogen. Es ist seine 3.Verletzung pro Saison bei Atlético