Switzerland

Generationen-Quiz: Kennen Sie die wahre Bedeutung dieses Emojis?

Jede Generation verwendet Emojis auf ihre eigene Art. Spielen Sie unser Quiz und finden Sie heraus, welches Ihr Emoji-Verhalten ist.

Soziologische und kulturelle Unterschiede zwischen den Generationen Y und Z.

Soziologische und kulturelle Unterschiede zwischen den Generationen Y und Z.

Eben noch in Filmen porträtiert und von der Werbung umschwärmt, müssen die Millennials der nächsten Generation Platz machen: den sogenannten Zoomers oder Generation Z, Menschen geboren ab 1995. Und die lassen, wie es sich für Emporkömmlinge gehört, ihre Vorgänger gerne alt aussehen. Auf der digitalen Plattform Tiktok geraten Millennials immer wieder ins Visier der Zoomers, die sich über den Lebensstil der Vorgeborenen lustig machen. Stichwort Avocado-Toast oder Harry Potter.

Z-ler sind politischer als Y-ler, sagen Generationenforscher, weniger mit sich selbst beschäftigt. Sie gelten als die wahren Digital Natives, die eine Zeit ohne Social Media nicht mehr erlebt haben. Um sich abzugrenzen, verwenden die Jungen denn auch andere Emojis bzw. versehen die bestehenden Emojis mit neuen Bedeutungen (lesen Sie hier unsere Glosse dazu).

Noch ältere Generationen als die Millennialswie die Generation X oder die Baby Boomers – verstehen da erst recht nur noch Bahnhofoder? Wagen Sie unser Quiz!

Football news:

Courtois über das 2:1 gegen Barça: Real zeigte, dass er kämpfen kann
Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe