Switzerland

Gegen «Zwangsschliessungen»: Corona-Verschwörer rufen Berner Wirte zum Widerstand auf

Im Kanton Bern erhalten Gastronomen Propagandamaterial gegen den Lockdown. Die Spur der Verschwörer führt – einmal mehr – ins Gürbetal.

Illustration: Max Spring

Michel Brossard hat den Brief in den Papierkorb geworfen. «Zu radikal», findet er den Inhalt, «das ist schon massiv.» Brossard ist Wirt im Bären Gerzensee und hat letzten Monat wie andere Gastronomen und Hoteliers im Kanton Bern Post von offensichtlichen Corona-Verschwörungstheoretikern erhalten.

Sie nennen sich «Lockdown-Geschädigte für offenen Diskurs». Mit dem Schreiben rufen sie die Restaurant- und Hotelbetreiber dazu auf, sich gegen die Corona-Massnahmen «zur Wehr» zu setzen. Wie genau, lassen sie offen. Aber sie finden, die «Zwangsschliessungen» seien «unverhältnismässig und rechtswidrig».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ryan Mason wurde acting Spurs-Trainer Mourinho nach dem Rücktritt
Gianni Infantino: Die FIFA lehnt die Gründung der Super League kategorisch ab. Wir müssen das Modell des europäischen Fußballs schützen
Ich bin nicht für Niederlagen hier. Vier Entlassungen von José-in Bildern
Neville über Klopps Worte: Er kann nicht sagen, was er will. Die Besitzer warfen ihn unter den Bus, er hasst jedes Detail der Super League mehr als ich
Perez über die Super League: Es war nicht schwer, Laporte zu überzeugen. Der Präsident von Real Madrid und Präsident der potenziellen Super League, Florentino Pérez, sagte, wie er den designierten Präsidenten des FC Barcelona, Joan Laporte, über die Super League beeinflusst hat
Perez über die Super League: Wenn wir uns mit der UEFA einigen, fangen wir im August an. Wir können nicht ein Jahr warten
Cassano über die Super League: Wir müssen Juventus, AC Mailand und Inter Mailand aus der Serie A. Lassen Sie spielen in ihrer eigenen Liga, sehen