Switzerland

GASTKOMMENTAR - Russland und die Türkei – das erstaunliche Machtarrangement zweier alter Erzfeinde

Obwohl sich die imperialen Herrschaftsziele und die autoritären Machtmethoden Recep Erdogans und Wladimir Putins gleichen, ist die türkisch-russische Kooperation der jüngsten Zeit erstaunlich. Die gemeinsame Geschichte zeugt von Kämpfen härtester Art.

Die Schlacht am bulgarischen Schipkapass während des Russisch-Osmanischen Krieges, 1877. – Gemälde von Alexei Popow.

Wenn sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel im Herbst aus der Weltpolitik verabschiedet, werden Russlands Präsident Putin und der türkische Staatspräsident Erdogan die am längsten amtierenden Staatsoberhäupter Europas sein. Die Türkei hat als geopolitischer Akteur in den Grossräumen Eurasiens, des Nahen Ostens und in Nordafrika ihren Fokus seit einiger Zeit auf die ehemaligen Territorien des Osmanischen Reiches gerichtet. Erdogans expansive Aussenpolitik zielt darauf, die Türkei wieder in das Konzert der dominierenden Weltmächte zu führen und ihr damit einen Platz an der Sonne zu verschaffen.

Football news:

Barnes über die Super League: Es ist ein Sieg nicht der Fans, sondern derer, die sie ausbeuten werden. Der ehemalige Liverpool-Mittelfeldspieler John Barnes hat sich über den Abstieg der Klubs aus der europäischen Superliga geäußert
der 29-jährige Mason - der jüngste Trainer in der Geschichte der APL. Er wechselte Mourinho zu Tottenham
Holand verwandelte den Elfmeter im Spiel gegen Union nicht. Reus den Ball ins Tor Schloss
Der italienische Fußballverband wird Juve, Milan und Inter nicht für die Teilnahme an der Super League bestrafen
Parma erzielte Juventus mit einem Freistoß. Ronaldo stand in der Wand und sprang nicht
APL will die manager der Klubs der großen Sechs aus den Komitees der Liga wegen der Teilnahme an der Superliga entfernen
PSG-Präsident Al-Khelaifi ist zum Chef des europäischen Klubverbandes gewählt worden. Er wurde von Agnelli abgelöst