Switzerland

Für Morgenmuffel: Mit diesen Tipps starten Sie gut in den Tag

Menschen werden oft in zwei Schlaftypen eingeteilt: Frühaufsteher, Lerchen genannt und Langschläfer, die Eulen. Die Lerchen sind morgens gut gelaunt, die Eulen kommen kaum in die Gänge. Daneben gibt es aber auch noch die sogenannten Normaltypen. Sie sind weder extreme Morgen- noch extreme Abendmenschen, sondern gehen ungefähr zwischen elf und zwölf Uhr abends zu Bett und stehen am nächsten Tag zwischen sieben und acht Uhr morgens wieder auf.

Nach dem Aufwachen ist der Kreislauf noch nicht richtig im Gange und häufig denkt man schon an Termine und Aufgaben, die uns später am Tag erwarten. Da kann es für Morgenmuffel schon verlockend sein, die Decke noch einmal hochzuziehen und sich zu verkriechen.

Doch das muss nicht sein, denn auch Eulen können lernen, besser gelaunt in den Tag zu starten.

Wecker mit Bedacht stellen

Stellen Sie Ihren Wecker unbedingt so ein, dass Sie die Gelegenheit haben, in Ruhe wach zu werden und nicht mit dem ersten Schellen des Weckers schon in Zeitnot geraten. Stress verstärkt unsere schlechte Stimmung am Morgen nur noch zusätzlich.

Kein Schlummern

Genügend Zeit, um wach zu werden, heisst aber nicht, dass Sie Ihren Wecker noch einem zurückstellen und gemütlich weiterschlummern können. Denn das ständige Aufwachen und Weiterschlafen kann gefährlich sein. Das Gehirn weiss nicht mehr, ob es wach oder müde sein soll. Das kann zu einem Gefühl der Abgeschlagenheit führen, das den ganzen Tag über anhält.

Genügend Schlafen

Aufstehen fällt besonders schwer, wenn wir zu wenig geschlafen haben. Achten Sie darauf, rechtzeitig ins Bett zu gehen. Ein erwachsener Mensch braucht im Schnitt ungefähr sieben Stunden Schlaf, um ausgeruht zu sein.

Mit Musik in den Tag starten

Eine fröhliche Stimme am Morgen lässt die Aufgaben des Tages erst einmal in den Hintergrund rücken. Musik macht gute Laune und gibt uns das Gefühl, dass der Tag nur gut werden kann.

Tageslicht für einen guten Start

Lassen Sie kurz nach dem Aufwachen Tageslicht ins Zimmer. Helles Licht wirkt wie ein biologischer Wecker, der unserer inneren Uhr signalisiert, dass es Zeit ist, wach zu werden. Im Winter – wenn es draussen erst später hell wird – können sogenannte Tageslichtlampen helfen.

Morgengymnastik

Unsere Haustiere zeigen uns, wie es geht: Nach dem Aufstehen recken und strecken sie sich erst einmal ausführlich. Das hilft auch beim Menschen. Nach dem Aufstehen lohnt es sich, seinen Körper erst einmal aufzuwärmen. Das funktioniert am besten mit einfachen Gymnastik-Übungen oder sanftem Yoga.

Football news:

Lemar ist für Leipzig Interessant
FC Chelsea Loftus-Chica will West Ham, Southampton und Aston Villa verpflichten
Khimki wollen Mirzov, Djordjevic und Grigalavu (RB-Sport) Unterschreiben
Barcelona wird Dests Transfer für 20+5 Millionen Euro Anfang Nächster Woche an den rechten Außenverteidiger von Ajax Amsterdam, Sergino Destroy, übergeben. Der 19-jährige US-Nationalspieler soll Anfang Nächster Woche zum katalanischen Klub wechseln, berichtet bbc5live-Journalist Guilem Balage
Nigmatullin über den Transfer von Mandzukic nach Loco: Wäre er vor 5 Jahren passiert, hätte er ihn großartig behandelt. Ex-Torhüter Ruslan Nigmatullin hat sich zu einem möglichen Wechsel zum Klub von Ex-Juventus-Stürmer und Bayern-Profi Mario Mandzukic geäußert
Petr Cech über Mehndi: ein Vielseitiger Torwart. Peter Cech, Ex-Torwart des FC Chelsea und mittlerweile technischer Berater des Klubs, soll die Konkurrenz bei Chelsea verstärken, Sprach über den neuen blauen - Torhüter Eduard Mehndi
Bayern gegen kuizans Abgang. Der FC Bayern will sich nicht von Innenverteidiger Mikael Cuisance trennen. Der 21-jährige Franzose will LeedsUnterschreiben. Auch ist es nicht abgeneigt, Marseille mit der Option der Zwangsversteigerung zu mieten. Allerdings werden die Münchner laut Bild in diesem Transferfenster wegen des Wechsels von Thiago Alcántara zum FC Liverpool und dem bevorstehenden Abgang von Javi Martínez nicht Auflaufen lassen